Noch relativ glimpflich verlief ein Verkehrsunfall, der sich am Freitagvormittag (27.08.2021) in der Reckendorfer Bahnhofstraße ereignete, berichtete die Polizeiinspektion Bamberg-Land.

Hier wollte ein 57-jähriger Handwerker mit seinem Kleintransporter mit Anhänger den unbeschrankten Bahnübergang passieren, hatte hierbei jedoch einen aus seiner Sicht von links kommenden Zug übersehen.

Der Zug striff den Kleintransporter im Frontbereich und beschädigte ihn erheblich. Am Schienenfahrzeug selbst entstanden Kratzspuren am Stoßfänger und an der Längsseite. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Vorschaubild: © Thomas B./Pixabay