Wegen der geringen Nachfrage schließen derzeit immer mehr Corona-Teststationen in der Region, die Malteser in Oberfranken gehen – ganz im Sinne ihres Auftrags "Weil Nähe zählt" – genau den umgekehrten Weg: Wie der Malteser Hilfsdienst e.V. mitteilt, bleiben seine Testzentren in Bamberg und Heroldsbach im Landkreis Forchheim bis in den Herbst hinein geöffnet.

PCR-Tests kosten in Bamberg und Heroldsbach von Montag an (11. April 2022) nur noch 69 Euro. Aber: PCR-Tests bietet der Malteser Hilfsdienst e.V. ausschließlich für Selbstzahler an. Wer Anspruch auf einen kostenlosen PCR-Test hat, muss sich an seinen Hausarzt oder an das Gesundheitsamt wenden.

Malteser haben Testzentren weiterhin geöffnet

Beim Antigen-Schnelltest sind die Malteser Dienstleister für die kostenlose Bürgertestung.

Die Malteser-Testzentren sind wie folgt geöffnet:

  • Schnelltest-Bus vor dem Freizeitbad Bambados in Bamberg (Pödeldorfer Straße 174)  täglich von 10 bis 18 Uhr
  • Malteser-Testzentrum in Bamberg (Moosstraße 69, Gebäude 2) Montag bis Sonntag: 9 bis 13 Uhr
  • Malteser-Testzentrum in Heroldsbach (Schloßstr. 28) täglich von 16 bis 19 Uhr, letzter Test 18.45 Uhr

Eine vorherige Anmeldung auf der Website der Malteser ist erforderlich.

Bestseller: Corona-Selbsttests bei Amazon ansehen
Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst bzw. darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.