Bamberg
Gesundheitsstandort Bamberg

Bamberg: Frauenknecht und Goth bleiben Vorstände bei der Sozialstiftung

OB und Vorstandvorsitzender der Sozialstiftung Bamberg Starke hat die Verträge der beiden Vorstände Frauenknecht und Goth verlängert. Denn unter deren Führung habe sich der Gesundheitsstandort positiv entwickelt.
Bamberg: Kontinuität an der Spitze der Sozialstiftung - OB unterzeichnet Vertragsverlängerung
Die beiden Vorstände der Sozialstiftung, Johannes Goth und Xaver Frauenknecht (Zweiter und Dritter von links), bei der Vertragsunterzeichnung mit Oberbürgermeister Andreas Starke (rechts) und Wirtschaftsreferent Dr. Stefan Goller. Foto: Pressestelle Bamberg, Sebastian Martin

Wie die Stadt Bamberg mitteilt, unterzeichnet OB Starke (SPD) die Verträge zur Verlängerung der Zusammenarbeit mit den beiden Vorständen Xaver Frauenknecht und Johannes Goth.

Der Stiftungsratsvorsitzende Andreas Starke habe die Vertragsunterzeichnung als „wichtigen Schritt“ für den "erfolgreichen Gesundheitsstandort Bamberg" bezeichnet. Die bisherigen Dienstverträge der beiden Vorstandsmitglieder der Sozialstiftung Bamberg liefen noch bis Mitte 2023, jetzt sei die Verlängerung mit unterschiedlichen Laufzeiten vertraglich geregelt worden.

Xaver Frauenknecht leite die Sozialstiftung als  Vorstandsvorsitzender („Vorstand Strategie“) seit 1. Juli 2004. Sein aktueller Dienstvertrag laufe bis zum 30. Juni 2023 und wurde um ein halbes Jahr verlängert. Der 63-Jährige werde danach in den Ruhestand gehen.

"Johannes Goth wurde mit Wirkung zum 1. Juni 2013 zum zweiten Vorstandsmitglied („Vorstand Finanzen“) der Sozialstiftung bestellt. Der aktuelle Dienstvertrag des 54-Jährigen läuft bis 31. Mai 2023 und wurde nun um weitere fünf Jahre verlängert", heißt es.