• 2G-plus-Regel für Bäder, Saunen, Thermen & Co. in Bayern seit dem 24. November
  • Bambados in Bamberg: "Wir sehen massive Einbrüche der Besucherzahlen"
  • Besucher müssen geimpft oder genesen und negativ getestet sein
  • Selbsttest-Bus vor dem Bambados: Das müsst ihr beachten

Seit dem 24. November gilt in bayerischen Bädern die 2G-plus-Regel. Geimpfte und genesene Personen brauchen nun einen zertifizierten, negativen Schnelltest, wenn sie schwimmen gehen wollen. Das ist vielen jedoch zu aufwendig. "Wir sehen massive Einbrüche der Besucherzahlen", so Jan Giersberg von den Stadtwerken Bamberg. Um dem entgegenzuwirken, gibt es seit dem 4. Dezember 2021 vor dem Bambados einen Schnelltest-Bus.

Update vom 06.12.2021, 11.45 Uhr: Bambados Bamberg hat Schnelltest-Bus

Wie Jan Giersberg gegenüber inFranken.de bestätigt, können sich Badegäste vor dem Bambados seit Kurzem in einem Schnelltest-Bus selbst testen.

Bestseller: Corona-Selbsttests bei Amazon ansehen

Personen, die das Bambados besuchen möchten, haben die Möglichkeit, sich dort von 10 bis 18 Uhr unter Aufsicht zu testen. Die benötigten Selbsttests müssen jedoch selbst mitgebracht werden. Der Bus steht aus technischen Gründen aktuell auf Behindertenparkplätzen, diese "verfallen" jedoch nicht, sondern sind an anderer Stelle wieder ausgewiesen.

Das Ergebnis des Selbsttests ist nur am selben Tag und nur im Bambados gültig. Selbsttests, die daheim durchgeführt wurden, sind nicht gültig.

Neben einem aktuellen Schnelltest (maximal 24 Stunden alt) oder einem PCR-Test (maximal 48 Stunden alt) werden im Bambados auch betriebliche Selbsttests akzeptiert, die am selben Tag im 4-Augen-Prinzip beziehungsweise unter Aufsicht durchgeführt worden sind

Beim Vereinstraining dürfen Selbsttests unter Aufsicht des unterwiesenen Hygienebeauftragten des jeweiligen Vereins durchgeführt werden. Diese "Vereins-Selbsttests" unter Aufsicht sind allerdings nur für das Vereinstraining gültig.

Erstmeldung vom 01.12.2021: 2G-plus-Regel führt zu massiv eingebrochenen Besucherzahlen

Laut Giersberg kam die 2G-plus-Regel für Bäder sehr kurzfristig. "Unsere Mitarbeiter arbeiten Tag und Nacht daran, alle Regeln umzusetzen", so Giersberg.

Das Erlebnisbad Crana Mare in Kronach musste aufgrund der mangelnden Besucher*innen bereits seine Öffnungszeiten einschränken. Giersberg berichtet gegenüber inFranken.de, dass es aktuell nicht geplant sei, die Bambados-Öffnungszeiten einzuschränken. "Wir freuen uns über jeden Gast."

Giersberg merkt jedoch auch an, dass es ein "erheblicher finanzieller Aufwand" sei, das Bambados zu betreiben - vor allem dann, wenn kaum Besucher*innen da sind. Das Bambados hat auf seiner Website im Zuge der Corona-Regelungen kürzlich eine Besucherampel eingeführt. Am Montagmittag (06.12.2021) sind laut Website 17 Personen im Hallenbad und 17 in der Sauna.

In Bambergs Bussen gilt zudem aktuell 3G - die Stadtwerke fühlen sich jedoch im Stich gelassen.

Artikel enthält Affiliate Links
*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.