Entspannung in fast allen Bereichen konstatierte der gemeinsame Corona-Krisenstab von Stadt und Landkreis unter der Leitung von Landrat Johann Kalb und Oberbürgermeister Andreas Starke am Dienstag im großen Sitzungssaal des Landratsamtes Bamberg. Die Inzidenzwerte liegen sowohl für die Stadt als auch für den Landkreis erstmals seit Januar wieder unter 1000, so das Landratsamt Bamberg.

Mit gut 11.000 Infektionen im April lag die Zahl der Neuinfektionen bei weniger als der Hälfte des Vormonats (26.000). Die Lage an den Kliniken ist mit Blick auf die Anzahl der infizierten Patienten als auch der Beschäftigten stabil. Lediglich in den Seniorenheimen ist die Personalsituation noch angespannt. Impfnachfrage gibt es aktuell fast ausschließlich noch für Booster-Impfungen.

Vorschaubild: © 591360/pixabay.com (Symbolbild)