Mehrere Unfälle aufgrund von regennassen Straßen: Auf der A73 im Kreis Bamberg ist am Dienstagabend (03. August 2021) ein 60-jähriger Fahrer eines Autos wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Straße auf der Leiterbachtalbrücke gegen die Mittelschutzplanke geschleudert.

Der Fahrer wollte einen vor ihm fahrenden Sattelzug überholen, verlor die Kontrolle über sein Auto, prallte gegen die Mittelschutzplanke, schlitterte in den Unterfahrschutz des Sattelaufliegers und kam anschließend auf der linken Fahrspur zum Liegen. 

Wegen Aquaplaning: Mehrere Unfälle auf der A73

Die A73 musste in Richtung Norden kurzzeitig gesperrt werden, da das Auto des 60-Jährigen geborgen werden musste. Der Sachschaden summiert sich hier auf etwa 60.000 Euro. Fast zeitgleich geriet an der Anschlussstelle Bamberg-Süd in Richtung Süden ein 20-Jähriger mit seinem Auto aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern. Er schlitterte in den Ausfahrtbereich, touchierte einen weiteren Wagen und kam anschließend an der Außenschutzplanke zum Stehen. 

Auch im Kreis Forchheim hat es einen Unfall aufgrund von regennassen Straßen gegeben. Eine 24-jährige Fahrerin ist ebenfalls auf der A73 - in Richtung Norden - mit ihrem Auto ins Schleudern geraten und prallte in das Heck eines vor ihr fahrenden Anhängers eines Lkws. Ihr Auto musste auch abgeschleppt werden.