"Wenn die Schulen zunehmen, dann steht's wohl im Land" - mit diesem Martin Luther zugeschriebenen Satz begrüßte Schulleiter Peter Dotterweich in der Schulaula der Deichselbach-Schule die zahlreich erschienenen Gäste zur offiziellen Eröffnung des neuen Anbaus. Er freute sich sehr, dass mit den neuen Räumlichkeiten "die Zeit der Provisorien nun vorbei ist."

Rund 2,2 Millionen Euro investierten die Gemeinden Altendorf und Buttenheim in das Projekt und legten damit ein klares Bekenntnis für den Schulverband und den Schulstandort ab. 570 000 Euro Zuschuss wurden von der Regierung von Oberfranken bewilligt.

Das Raumangebot konnte erhöht und damit auch die qualitativen Bedingungen für die Mittagsbetreuung und die Ganztagesklassen in großem Maße verbessert werden. Der komplette Anbau umfasst nun ca.