A73 gesperrt - Autobahn am Wochenende vorübergehend nicht befahrbar: Die Autobahn A73 wird von Samstag (14. Mai 2022) bis Sonntag (15. Mai 2022) in der Zeit von 18 Uhr bis voraussichtlich 12 Uhr zwischen den Anschlussstellen Hirschaid und Forchheim-Nord gesperrt. Das teilt die Deutsche Bahn im Vorfeld mit.

Die Umleitungsstrecke verlaufe über die Bundesstraße B505 AS Süd / A3 AS Pommersfelden beziehungsweise über die bestehenden Bedarfsumleitungen. Weiterhin würden die Anschlussstelle Buttenheim sowie die PWC-Anlage Regnitztal in Fahrtrichtung Nürnberg für den öffentlichen Verkehr gesperrt. In dieser Zeit werde die alte Eisenbahnbrücke über die A73 (West) abgebrochen.

Sperrung in Forchheim, Verengung in Hirschaid - doch Bahnausbau gehe voran 

In Forchheim sei die Kreisstraße FO1 auf Höhe der Bahngleise noch bis voraussichtlich September 2022 nur einspurig befahrbar. In Hirschaid sei die Fahrbahn der Straßenbrücke Griesweg derzeit noch aufgrund der Bauarbeiten verengt. Mitte April habe die auf der Ausbaustrecke "gleich mehrere wichtige Meilensteine erreicht", so die Bahn.

So sei die Eisenbahnbrücke (Ost) über die A73 bei Eggolsheim pünktlich in Betrieb gegangen. Auch der Ostteil des neuen Überholbahnhofs Eggolsheim Süd sei wie geplant in Betrieb genommen worden. Die Interimslösung bei Fürth sei ebenfalls fertiggestellt worden.

Die Gleise würden am 15. April 2022 um kurz nach 21 Uhr das erste Mal von einem Zug im Normalbetrieb befahren. Damit seien die Voraussetzungen für die Taktverdichtung der S1 zwischen Nürnberg und Erlangen ab Ende 2022 geschaffen. 

A73: Ausfahrt Bamberg-Süd seit Montag teils gesperrt - Verkehr wird umgeleitet

Auf der A73 ist zudem die Ausfahrt Bamberg-Süd seit Montag (9. Mai 2022) wegen Bauarbeiten teilweise gesperrt. Betroffen ist die Fahrtrichtung Nürnberg. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis 1. Juni 2022.