Zum fünften Mal bringt das Team von "Kontakt - das Kulturprojekt" sein Festival vom 23. bis zum 26. Mai auf das Gelände der Lagarde-Kaserne. Dieses Jahr dreht sich alles um das Motto "Was mit Zukunft", unter anderem, weil die Frage nach der Weiterführung des Festivals selbst offen bleibt.

"Kontakt - das Kulturfestival" ist mittlerweile eine der größten nichtkommerziellen Veranstaltungen in der Bamberger Kulturlandschaft und wird von einer Projektgruppe des gemeinnützigen AStA Bamberg organisiert.

Alles ehrenamtlich

Ein rund 30-köpfiges komplett ehrenamtliches Team investiert das ganze Jahr viel Zeit und Liebe, um dieses Festival auf die Beine zu stellen. Darunter fallen Aufgaben wie Organisation des Programms, Planen und Herrichten des Geländes, Öffentlichkeitsarbeit und die Suche nach Unterstützern, heißt es in einer Pressemitteilung der Veranstalter.

Das Festival bietet viele kleine und große Programmpunkte zum Mitmachen und Anschauen. Die Besucher von "Kontakt - das Kulturfestival" sollen seit jeher nicht nur passive Rezipienten sein; vielmehr gibt es die Möglichkeit, aktiv am Festival in Workshops und Diskussionen teilzuhaben, sowie als Helfer das Gelingen des Festivals zu unterstützen.

Das Programm besteht wieder aus Livemusik, DJs, Theater, Tanz & Performance, Lesungen, Filmvorstellungen, Workshops, einem Familienprogramm wie auch einer Ausstellung bildender Kunst und einem Symposion zu gesellschaftlichen Themen.

Letzte Gelegenheit

Seit vielen Jahren steht die freiwillige kulturpolitische Arbeit des "Kontakt"-Teams unter dem Leitspruch "Kultur braucht Raum". Heuer wird die letzte Gelegenheit sein, auf der Lagarde-Kaserne das "Kontakt"-Festival, so wie Bamberg es kennt und liebt, umzusetzen. Aus diesem Anlass ist das Motto des diesjährigen Festivals "Was mit Zukunft".

Das Festival wird durch die Spenden der Unterstützer und Besucher, Stiftungen und durch die Einnahmen des Getränkeverkaufs ermöglicht. Der Eintritt zum Festival ist wie jedes Jahr frei, da alle Menschen unabhängig von der sozialen und finanziellen Situation einen Zugang zu Kultur erhalten sollen, heißt es in der Pressemitteilung der Veranstalter weiter.

Um weiter auch "Was mit Zukunft" zu machen und um Bamberg mit kulturellen Veranstaltungen bereichern zu können, sucht das Team vom "Kontakt - das Kulturfestival" einen Büroraum. Ebenso wird nach Veranstaltungsräumen für das Festival 2020 und für kleinere Veranstaltungen unter dem Jahr gesucht.

Öffnungszeiten

Gefeiert wird "Kontakt - das Kulturfestival"am Donnerstag, 23. Mai, 16 bis 1 Uhr; am Freitag, 24. Mai, 15 bis 4 Uhr, am Samstag, 25. Mai, 14 bis 5 Uhr sowie am Sonntag, 26. Mai, von 14 Uhr bis Mitternacht.

Lesen Sie auch: Aus der Karibik und Südafrika: 31. Würzburger Africa-Festival mit vielen Newcomern