Der Erste Weltkrieg war ein einschneidendes Erlebnis in der Europäischen Geschichte. Doch nicht nur im allgemeinen kollektiven Gedächtnis hat er seine Spuren hinterlassen - er prägte auch eine ganze Generation, die die Schrecken des Krieges nie mehr loswurden.
Vieles ist in Vergessenheit geraten, zum Glück gibt es einige Interessierte, die auch gerade die örtliche Geschichte immer wieder ins Gedächtnis rufen. Ein solcher ist Harald Schneider aus Zahlbach.