"Virtuoses auf der Orgel" lautet der Titel des vierten Orgelabends innerhalb des 28. Bad Kissinger Orgelzyklus am Sonntag, 5. Juni 2016 um 20 Uhr in der Herz-Jesu-Stadtpfarrkirche. Zu Gast ist der Konzertorganist und Kantor Jürgen Geiger aus Weilheim.
Nach umfangreichen Studien an der Münchner Musikhochschule, unter anderem in den Fächern Klavier und Kirchenmusik, sowie Konzertdiplomen für Orgel und Improvisation hat sich Geiger als Pianist, Organist und Kammermusiker
international bereits einen Namen gemacht. Eine Spezialität und konzertantes Highlight sind die hypervirtuosen Klaviertranskriptionen der russischen Pianistenlegende Vladimir Horowitz, die dieser selbst nie notiert hatte, und die Jürgen Geiger anhand historischer Tonaufnahmen minutiös rekonstruierte.
Bei seinem Konzert in Bad Kissingen spielt Geiger ein stimmungsvolles Programm mit Werken von Johann Sebastian Bach (Sinfonia der Ratswahl-Kantate), Franz Liszt (Rakoczy-Marsch), Louis Vierne (Abendstern, Impromptu), Sergej Rachmaninov (Vocalise, Prélude cis-Moll) und Enjott Schneider (Toccata). Besonders gespannt sein darf man auch auf seine Konzertparaphrase über Wolfgang Amadeus Mozarts "Rondo alla turca" aus der Klaviersonate KV 331. Karten gibt es an der Abendkasse. red