In den Jahren 2010 bis 2015 war Pater Raja als Seelsorger in der Pfarreiengemeinschaft "Jesus - Quelle des Lebens" in Bad Kissingen tätig. Damals wurde der Spendensammelverein "Vanakkam Cuddalore e.V." gegründet, der bis heute Geld für Hilfe in Indien zur Verfügung stellt. In seiner Heimat Indien gründete Pater Raja 2016 die "Grace Maria Wohltätigkeits- und Bildungsstiftung" als Basis für seine Arbeit dort. Das Geld - 2021 waren es 60.000 Euro - kommt aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen, aber auch Flohmärkten. Der nächste findet am Donnerstag, 14. Juli, von 9 bis 15 Uhr am alten Rathaus in Bad Kissingen.

Bei der Mitgliederversammlung von Vanakkam Cuddalore im Mai berichtete Vorsitzender Joachim Zureich über die geleistete Arbeit und die finanzielle Situation des Vereins. Bisher konnten Zuschüsse für die verschiedenen Projekte zur Verfügung gestellt werden. Im Jahr 2021 wurden während der Corona-Epidemie an 2750 Familien Lebensmittelpakte - ausreichend für zwei Monate - verteilt. Bei den Begünstigten handelte es sich - außer den armen Familien mit Kindern - auch um Menschen, die die Straßen reinigen und die Dörfer sauber halten. Zudem wurden Personen unterstützt, die sich um die an Corona erkrankten Personen kümmerten. Auch während der Pandemie wurden die anderen Projekte, wie Schneiderei, Studienzentrum für elf Dörfer, die Bezahlung von Schulgeld für Kinder aus den elf Dörfern, die gesundheitliche Versorgung dieser Kinder sowie die Übernahme der College-Gebühren für einige Jugendliche weiterhin gewährleistet.

Pater Rajas Credo lautet, zu den Menschen zu gehen und zu helfen, unabhängig von der Religionszugehörigkeit oder der Kaste. Ziel des Vereins ist es, Hilfe für Bedürftige zu leisten, die wirklich in Not sind.

Für 2022 ist geplant, die die Schneiderei weiter zu führen und das Studienzentrum mehr Kindern zugänglich zu machen.   Traumatisierten Jungen und Mädchen soll Zugang zu Bildungsmöglichkeiten ermöglicht werden. Zudem sollen Frauengruppen gegründet und dabei unterstützt werden, durch berufliche Möglichkeiten zum Lebensunterhalt ihrer Familien beizutragen. Auch Aufklärungsarbeit für junge Mädchen ist vorgesehen, die in Indien oft mit 15 oder 16 Jahren zwangsverheiratet werden.

Neben den Tätigkeiten in Indien hat Pater Raja zusammen mit dem örtlichen Bischof im Südsudan ein Säkularinstitut gegründet, um auch dort die Menschen zu unterstützen.

Spendenkonto ist eingerichtet

Im Jahr 2021 wurden fast 60.000 Euro an die laufenden Projekte überwiesen. Das Geld stammt von Spenden, Mitgliedsbeiträgen und einzelnen Aktionen. Wenn auch Sie helfen wollen, ist dies durch eine Mitgliedschaft, Spende (Sparkasse Bad Kissingen, "Vanakkam Cuddalore e.V.", IBAN: DE66 793 510 100 031 357 346) oder den Besuch unserer Flohmärkte möglich. Informationen unter www.vanakkam-cuddalore.de