FC Bad Brückenau - FC Hammelburg 5:2 (3:0). Tore: 1:0 Alexander Krämer (19.), 2:0 Konstantin Bengart (25.), 3:0 Adrian Neagu (39.), 4:0 Florian Jakobsche (55.), 5:0 Marcel Gebhart (60.), 5:1 Markus Kirchner (74.), 5:2 Mike Ludewig (84.). Besonderes Vorkommnis: Julius Emmert (Hammelburg) hält Foulelfmeter von Marcel Gebhart (59.).
Erst eine Viertelstunde vor Schluss sendete Hammelburg das erste Lebenszeichen, als Markus Kirchner per Kopf und Mike Ludewig nach einem Freistoß zwei Ehrentreffer markierten. Zu Beginn hatten die Badestädter das Kommando übernommen. Alex Krämer staubte einen Freistoß von Markus Klüpfel zur Führung ab, ehe Konstantin Bengart auf Pass von Sergej Baster nachlegte. Noch vor der Pause erhöhte Adrian Neagu auf Zuspiel von Marcel Gebhart. Mit einer Einzelleistung besorgte Florian Jakobsche die Vorentscheidung.
Seinen Fehlschuss vom Elfmeterpunkt korrigierte anschließend Marcel Gebhart im Nachschuss.

FC Westheim - TSV Wollbach 4:2 (1:1). Tore: 0:1 Mathias Kirchner (4.), 1:1 Veit-Luca Roth (29.), 1:2 Mathias Kirchner (48.), 2:2 Malte Förster (53.), 3:2 Maximilian Schaub (72.), 4:2 Philipp Vierheilig (78., Foulelfmeter). Gelb-Rot: Christoph Kriener (52., Wollbach).
Durch einen Kopfballtreffer von Mathias Kirchner nach einem Eckball gerieten die Westheimer frühzeitig in Rückstand. Danach entwickelte sich ein Match auf Augenhöhe. FCler Veith-Luca Roth sorgte für den Ausgleich, nachdem sich zwei Wollbacher Verteidiger nicht einig gewesen waren. Kurz nach dem Seitenwechsel stellte Kirchner nach langem Einwurf den alten Vorsprung wieder her. In Überzahl bekamen die Platzherren Oberwasser. Prompt gelang der Ausgleich, und nach einem Konter über Daniel Wendel brachte Maxi Schaub die "Waster" gar in Front. Mit einem an Fabian Beck verwirkten Elfer wickelte Philipp Vierheilig den Heimsieg in trockene Tücher.

DJK Kothen - SV Albertshausen 1:2 (1:1). Tore: 1:0 Jerry Wanke (19.), 1:1 Markus Metz (32.), 1:2 Benjamin Johannes (57.).
Nach drei Minuten köpfte Kothens Klaus Walko das Leder knapp vorbei, anschließend versemmelten die Einheimischen mehrere Halbchancen. Verdient war deshalb der Führungstreffer, als Coach Jerry Wanke per Freistoß Erfolg hatte. Nachdem Kothens Keeper Martin Bielecki einen SV-Schuss entschärft hatte (23.), verlief die Partie ausgeglichener. Nach Fehlpass von Marius Gruber konnte Albertshausens Markus Metz den Spielstand egalisieren. In Hälfte zwei präsentierte sich der SVA als das engagiertere Team. Mit einem unhaltbaren Freistoß sorgte Benjamin Johannes für Jubel bei den Gäste-Anhängern. In der Folge fehlte bei den Hausherren der letzte Biss, um das Ruder noch einmal herumzureißen.

TSV Stangenroth - SC Diebach 2:2 (1:0). Tore: 1:0 Jonas Wehner (45.), 1:1 Marcus Hein (70.), 1:2 Felix Neuland (74.), 2:2 Oliver Hartung (87.).
Den ersten Durchgang dominierte Stangenroth. Doch Jonas Wehner, Florian Seidl und Thomas Köth fanden ihren Meister in SC-Keeper Bernhard Resenberger. Wehner belohnte kurz vor dem Pausenpfiff nach Kombination über Jonas Edelmann und Seidl den Offensivdrang der Heimelf. Anschließend gaben die Diebacher den Ton an. Erst nachdem Marcus Hein und Felix Neuland nach Schnitzern in der Stangenröther Abwehr den Spieß zu Gunsten der Gäste gedreht hatten, fanden die TSVler ihre Linie wieder. Eine Flanke von Sebastian Arnold nutzte Oliver Hartung zum erneuten Ausgleich, ehe Seidl den Siegtreffer verpasste.

VfR Sulzthal - SpVgg Wartmannsroth 1:2 (1:0). Tore: 1:0 Jonas Ohlmann (37.), 1:1, 1:2 Victor Kleinhenz (47., 65.).
Souverän agierten die Sulzthaler in Hälfte eins. Auf Pass von Fabian Weber setzte VfRler Maximilian Kirschner das Spielgerät an die Latte, den zweiten Versuch von Weber kratzte Vitali Keil von der Torlinie. Mit einem 25-Meter-Schlenzer gelang Jonas Ohlmann die Führung für die "Sulzler". Mit einem identischen Tor besorgte Victor Kleinhenz zwei Minuten nach dem Wiederbeginn den Ausgleich. Per Freistoß brachte der Torschütze seine Farben wenig später in Front. Eine Viertelstunde vor Schluss wäre Felix Kess nach Pass von Philipp Hesselbach fast das 2:2 geglückt, doch der Wartmannsröther Torhüter Thomas Wießner war auf dem Posten.

BSC Lauter - FC Obereschenbach 3:2 (1:1). Tore: 1:0 Simon Kessler (18.), 1:1 Julian Meder (40.), 2:1 Oliver Kleinhenz (49.), 3:1 Frederic Strauch (63.), 3:2 Benedikt Meder (88.).
Auf Zuarbeit von Daniel Metz und Oliver Kleinhenz gelang Simon Kessler die verdiente Führung der Lauterer. Danach waren die BSCler von der Rolle. Julian Meder glich nach Freistoß von Andreas Graf aus. Die Einheimischen kamen besser aus der Kabine. Per Freistoß markierte Oliver Kleinhenz das 2:1, anschließend musste FC-Schlussmann Marco Gehring verletzt vom Feld und wurde von Feldspieler Jan Pröse ersetzt. Ein weiterer Freistoß durch Frederic Strauch brachte die BSCler in ruhige Fahrwasser. In der Schlussphase fing sich die Bavaria, fand aber am bärenstarken FC-Keeper Thomas Metz erst zu spät ein Vorbeikommen.

DJK Schondra - SV Ramsthal II 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Timo Schneider (10.), 2:0 Dirk Fischer (66.). Gelb-Rot: Joachim Wirth (70.), Michael Rölling (82., beide DJK). Besonderes Vorkommnis: Tim Schäfer (Schondra) hält Foulelfmeter von Florian Hahn (83.).
Die erste Gelegenheit hatten die Ramsthaler, als Florian Hahn den Ball freistehend über den Kasten jagte. Nach Querpass von DJK-Coach Florian Heller auf Timo Schneider vollstreckte dieser zur Führung der Heimelf. Anschließend scheiterte Tim Weiß zweimal an SV-Torwart Armin Wallasch, ehe Heller aus aussichtsreicher Position das Leder vertändelte. Nachdem Timo Schneider weitere Schondraer Hochkaräter ungenutzt gelassen hatte, besorgte Dirk Fischer nach Kombination über Michael Rölling und Michael Schröter per Flachschuss die vermeintliche Vorentscheidung. Doch nach zwei Ampelkarten musste die Heimelf nochmal gehörig um den Dreier zittern.