FSV Schönderling - FC Westheim 2:2 (2:1). Tore: 0:1 Malte Förster (16.), 0:2 Michel Gaethke (20.), 1:2 Christian Knüttel (40.), 2:2 Christian Knüttel (52., Foulelfmeter).
Ein Chancenplus erarbeiten sich zunächst die Westheimer. Nach einem Abwehrfehler der Schönderlinger belohnte Malte Förster den Tatendrang der FCler, ehe Michel Gaethke einen weiteren Lapus der Heimelf ausnutzte. Die Möglichkeit zum Anschlusstreffer hatte kurz darauf für Christian Knüttel nach Pass von David Hahn. Im Gegenzug scheiterte Gaethke an FSV-Keeper Tizian Pieczonka. Nach einem Sololauf von Patrick Hahn gelang Schönderlings Knüttel das 2:1. Den frischen Wind nahmen die Platzherren mit in den zweiten Durchgang. Mit einem an David Hahn verwirkten Foulelfmeter glich Knüttel aus. In der Folge hätten die FSVler Felix Dorn, David Hahn und Knüttel den Heimsieg perfekt machen können.
In der Endphase kamen die "Waster" nochmal auf, doch Förster versiebte zweimal aus guter Position.

SV Aura - TSV Wollbach 1:3 (1:0). Tore: 1:0 Dominik Graser (25.), 1:1 Jonas Kirchner (75.), 1:2 Florian Seidl (80.), 1:3 Marco Krapf (85.). Rot: Timo Trost (70., Wollbach).
Einen Freistoß staubte Dominik Graser zur Auraer Führung ab. Auch in der Folgezeit waren die Hausherren tonangebend. Die beste Möglichkeit hatte Christof Sauer, der seinen Versuch an den Pfosten setzte. Nach dem Seitentausch war zunächst alles in Butter bei den SVlern, bis Wollbachs Timo Trost wegen einer Notrbemse gegen Sauer den roten Karton sah. Fortan schalteten die TSVler in den Angriffsmodus, glichen nur wenig später durch Jonas Kirchner aus, als die Gastgeber den Ball nur unzureichend klären konnten. Aus einem Gestocher heraus legte TSVler Florian Seidl einen Treffer nach. Als Marco Krapf den dritten Wollbacher Treffer bejubelte waren die Einheimischen komplett bedient.

SpVgg Wartmannsroth - BSC Lauter 3:3 (0:1). Tore: 0:1 Daniel Metz (14.), 1:1 Florian Biemüller (52.), 1:2 Frederic Srtrauch (75.), 2:2 Marco Görlitz (88.), 2:3 Marco Rost (90.), 3:3 Marco Görlitz (91.). Besonderes Vorkommnis: René Leurer (Wartmannsroth) verschießt Foulelfmeter (84.).
In einen Konter liefen die Wartmannsröther bereits nach einer knappen Viertelstunde, als Lauters Daniel Metz nach Pass von Simon Kessler einnetzte. Beide Kontrahenten schenkten sich fortan nichts. Nach dem Pausentee gelang Florian Biemüller ein Kunstschuss, als sein Freistoß von der Mittellinie im Netz der Gäste einschlug. Einen Ballverlust der SpVgg-Abwehr bestrafte Frederic Strauch eine Viertelstunde vor Schluss. Nach Foul an Wartmannsroths Victor Kleinhenz trat René Leurer zum Elfmeter an, setzte seinen Schuss allerdings am Tor vorbei. Ungeachtet dessen gaben die Gastgeber weiter Gas, Marco Görlitz markierte nach Kombination von Kleinhenz und Jonas Knüttel den Ausgleich. Als BSC-Rückkehrer Marco Rost einen Tempogegenstoß zum 2:3 vollendete, schienen die Gäste als Sieger vom Feld zu gehen. Doch Görlitz bescherte der Heimelf auf Vorarbeit von Karlheinz Thoma einen am Ende gerechten Punktgewinn.

SV Albertshausen - DJK Schondra 4:1 (1:0). Tore: 1:0 Patrick Schießer (34.), 2:0 Benjamin Johannes (53.), 2:1 Marcel Schöppach (66.), 3:1 Sven Faulhammer (70.), 4:1 Christian Finger (90.+2).
Die spielerisch überlegenen Schondraer gingen in Albertshausen leer aus, "da wir bis zum umfallen gekämpft haben und einen überragenden Benjamin Johannes im Angriff hatten", lobte SV-Coach explizit den pfeilschnellen Offensivakteur. Auf Johannes-Pass brachte Patrick Schießer die Kissinger Stadtteil-Kicker in Front. Nach dem Wechsel spielte der Vorlagengeber die DJK-Abwehr nach Steilpass von Christian Finger schwindelig und schob das Leder ins Netz. Zwar kam die Elf von Charly Storch nochmal heran, doch die Truppe von Oliver Scholz hatte heute das passende Rezept gegen den Ex-Spitzenreiter. Erst stellte Sven Faulhammer den alten Abstand her, dann staubte Finger einen strammen Freistoß von Johannes zum Endstand ab.

SV Machtilshausen - TSV Oberthulba 2:5 (1:1). Tore: 0:1 Erik Beyer (17.), 1:1 Valentin Saum (35.), 1:2 Sascha Weidner (57.), 2:2 Oliver Kirchner (59.), 2:3 Sascha Weidner (66.), 2:4 Philipp Saum (79., Eigentor), 2:5 Erik Beyer (84.).
Der Aufsteiger wartet weiter auf den ersten Dreier. Den Rückstand durch Erik Beyer konnte Valentin Saum nach Flanke von Sebastian Koch per Kopf egalisieren. Im zweiten Abschnitt gerieten die SVler erneut ins Hintertreffen, doch Oliver Kirchner nickte nach Freistoß von Jürgen Heil zum 2:2 ein. "Als dann Oberthulba zum dritten Mal in Führung ging, ging der Wille etwas verloren bei uns", erläuterte SV-Trainer Jürgen Heil.

VfR Sulzthal - DJK Kothen 2:1 (2:1). Tore: 1:0 Deniz Ipek (12., Eigentor), 1:1 Marco Kraus (16.), 2:1 Philipp Hesselbach (38.). Gelb-rot: Sebastian Ögretmen (60., Kothen).
Eine Flanke von Sulzthals Fabian Weber fälschte Kothens Deniz Ipek ins eigene Netz ab. Den Ausgleich markierte Marco Kraus, der einen Ballverlust von VfRler Dominic Bischoff bestrafte. Auf Pass von Timo Andruschek besorgte Philipp Hesselbach die verdiente Pausenführung der "Sulzler". "In der zweiten Hälfte hat man wieder unsere Schwäche gesehen", erläuterte VfR-Informant Peter Fenn und meinte damit die zahlreichen vergebenen Konterchancen. In Unterzahl wäre der DJK fast der Ausgleich geglückt, als Paul Konopka per Kopf nur knapp scheiterte.

SV Ramsthal II - FC Hammelburg 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Christian Ohmert (40.), 0:2 Sergej Baster (86.).
"Das war heute ein langweiliger Kick", fand der Wirmsthaler Informant Bernhard Herterich. In Abstaubermanier gelang dem Hammelburger Christian Ohmert der Führungstreffer. Auch nach dem Gang in die Katakomben war von den Ramsthalern und Wirmsthalern wenig zu sehen. "Irgendwie haben wir uns dem ganzen hingegeben", fand Herterich. Den Saalestädtern war's egal. Sergej Baster schraubte nach einem Konter den Deckel auf die Partie.