Alles eine Frage des Timings. Die Feierlichkeiten rund um das 150-jährige Vereinsbestehen bilden den perfekten Rahmen für die Tennis-Landkreismeisterschaften beim TSV Münnerstadt - eine Premiere für den Traditionsverein. "Wir freuen uns auf dieses Turnier, weil man viele Spieler wiedersehen wird, denen man im Lauf der eigenen Tenniskarriere früher gegenüber stand", sagt Horst Hammer. Und leugnet nicht eine gewisse Nervosität "weil von uns keiner ein solches Turnier bisher organisiert hat. Und wir wollen natürlich ein schönes Event daraus machen".

Bis zu den ersten Ballwechseln Ende Juli ist noch etwas Zeit, doch die Vorbereitungen sind längst angelaufen. "Zur Zeit wird an der Ausschreibung gearbeitet, die den Vereinen zugestellt wird. Ferner arbeiten wir an einer Internet-Plattform, über die sich die Spieler anmelden können", sagt der stellvertretende Abteilungsleiter, der auf ein stattliches Teilnehmerfeld hofft.
"Wir werden in jedem Fall sehr gute Voraussetzungen schaffen und für hervorragende Platzverhältnisse sorgen, sodass sich alle gerne an diese Meisterschaft zurückerinnern werden", verspricht Hammer.

Erstmals werden die Landkreis-Meisterschaften auf zwei aufeinander folgende Wochenenden platziert. Die Wochentage dazwischen sollen lediglich Ausweichtermine sein. Stressige Anfahrten der Spieler nach Arbeitsende sollen somit weitestgehend vermieden werden. Eine Maßnahme, von der sich die Veranstalter mehr Teilnehmer, aber auch Zuschauer erwarten. Vor allem am zweiten Wochenende Anfang August, wenn die besten Akteure ihre Halbfinals und Endspiele bestreiten. Die Turnierleitung übernehmen Abteilungsleiter Martin Eyring und Sportwart Wolfgang Beudert, das Helferteam wird sich größtenteils aus der Damen- und Herren-40-Mannschaft zusammensetzen. Auch auf den Plätzen selber werden TSV-Akteure zu finden sein.

Fast 150 Mitglieder, vier gepflegte Plätze inklusive Vereinsheim hat die Tennis-Abteilung im TSV Münnerstadt. Mehrere Mannschaften nehmen an der Medenrunde teil. Das Herren-40-Team ist vor dem letzten Spieltag Tabellenführer der Kreisklasse 2, die Herren-60 belegen in der Kreisklasse 1 einen Mittelfeldplatz, während die Damen nach einem personellen Umbruch einen schweren Stand in der Kreisklasse 3 haben. Im Jugendbereich nimmt ein Kleinfeld-Team mit großer Freude erstmals an einer Punktrunde teil. Überhaupt werden beim TSV Münnerstadt einige Anstrengungen an der Basis unternommen. Seit zwei Jahren unterrichten professionelle Trainer etwa 30 Kinder im Sommer und Winter. "Selbstverständlich ist die Tennisabteilung froh, wenn sich noch mehr Leute für den Tennissport in Münnerstadt interessieren würden. Das ist der ideale Familiensport", findet Horst Hammer.

Termin Der Wettbewerb findet statt am 27./28. Juli sowie vom 2. bis 4. August. Ausweich-Termine sind die Wochentage dazwischen. Gespielt wird unter der Woche ab 16.30 Uhr, an den Samstagen und Sonntagen ab 9 Uhr. Die Schirmherrschaft hat Landrat Thomas Bold übernommen. Für das leibliche Wohl ist an allen Tagen gesorgt.

Konkurrenzen Angeboten werden Wettbewerbe für Damen (Aktiv, 40+), Herren (Aktiv, 40+, 50+, 60+), Damen-Doppel (Aktiv, 40+), Herren-Doppel (Aktiv, 40+, 60+) sowie Mixed-Doppel. Die genannten Konkurrenzen werden nur ausgespielt, wenn mindestens sechs Teilnehmer gemeldet haben. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Konkurrenzen zusammenzufassen.

Anmeldung Die Anmeldung kann über das BTV-Portal im Internet (www.mybigpoint.tennis.de) oder über tsv-muennerstadt-tennis@gmx.de erfolgen. Meldeschluss ist am Samstag, 20. Juli.

Auslosung Die Auslosung findet statt am Donnerstag, 25. Juli, um 20 Uhr im Tennisheim des TSV Münnerstadt statt. Von jedem teilnehmenden Verein muss ein Vertreter anwesend sein.