Die wichtigste Personalie für die kommende Saison vermelden die Hammelburg Volleys: Philipp Fischer kommt nach seinem kurzen Gastspiel in der letzten Saison zurück ins Wohnzimmer und hat für zwei Jahre zugesagt. "Fips war unser absoluter Wunschkandidat", freut sich Teammanager Frank Jansen riesig über den Trainercoup. "Ich hatte ja schon mal eine erfolgreiche und coole Zeit in Hammelburg, die ich allzu gerne fortführen möchte" so Fischer, der sich der kommenden Aufgabe in Hammelburg bewusst ist: "Durch den Weggang vieler Stammspieler, wird sich das Team deutlich verändern. Dennoch bin ich optimistisch, zusammen mit den beiden Strippenzieher Olly und Frank im Hintergrund, ein schlagkräftiges Team für uns zusammenzustellen".

Während die Kaderplanung auf Hochtouren läuft, haben Hammelburgs Teamverantwortliche auch für die laufende Saison noch eine frohe Kunde parat: "Wir haben nun doch noch eine Möglichkeit gefunden, unser ausgefallenes Heimspiel gegen Karlsruhe durchzuführen und möchten mit unseren Fans und Sponsoren noch mal einen stimmungsvollen Volleyballabend feiern", sagt Teammanager Oliver Wendt. Das Saisonfinale findet am 30. April um 20 Uhr statt - ohne Zuschauer-Begrenzung.