FC Thulba - SV-DJK Unterspiesheim 3:1 (2:0). Tore: 1:0 Moritz Büchner (27.), 2:0 Tobias Huppmann (45.), 2:1 Tom Wiederer (66.), 3:1 David Betz (79.).

Die Anfangsphase war von nervösen Aktionen auf beiden Seiten geprägt, die Heimelf konnte die Angelegenheit gegen kampfstarke Gäste nach dem Führungstreffer aber ruhiger angehen. Der umjubelte Torschütze hieß Moritz Büchner, der nach Flanke von Bruderherz David die Kugel sauber an Keeper Tizian Hänsch vorbei in die Maschen setzte. Die Gäste um ihren Spielertrainer Sebastian Brendler lockerten sofort die Defensive und hatten in der 43. Minute die Riesenchance zum Ausgleich, doch der freistehende Bruno Haller scheiterte an einer starken Reaktion von Torhüter Andreas Kohlhepp. Die Strafe für das Vergeben dieses "Brettes" (FC-Pressesprecher Christoph Adrio) folgte im Gegenzug, als der unermüdliche Tobias Huppmann mit einem abgefälschten Schuss den Vorsprung seines Teams ausbaute. Nach der Pause erhöhte der Gast die Schlagzahl, doch die starke FC-Innenverteidigung um Cedric Werner und Rene Leurer ließ zunächst nichts anbrennen. Sie durfte sich neuerlich bei ihrem Torhüter bedanken, der bei einer "hundertprozentigen Chance" (Adrio) wieder in Kohlhepp seinen Meister fand. Beim erneuten Wiedersehen der beiden Akteure sechs Minuten später war der FC-Rückhalt machtlos. Die Partie schien zu kippen, doch die Mannen von Oliver Mützel fighteten großartig und belohnten sich mit dem dritten Treffer, als David Betz nach Huppmann-Ablage unhaltbar flach ins Toreck traf. sbp

Thulba: Kohlhepp - Liebler, Werner, Leurer, Pfülb (79. L. Heim) - Graser (79. Fuß), Mützel (79. Knüttel), Betz, D. Büchner - Huppmann, M. Büchner.

TSV Bergrheinfeld - TSV Münnerstadt 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Sebastian Werner (17.), 2:0 Thomas Cäsar (74.). Bes. Vorkommnis: Simon Snaschel (Münnerstadt) scheitert mit Foulelfmeter an Florian Müller (55.).

Ihre allererste Möglichkeit nutzten die "Berger" nach einem Ballverlust der Mikolaj-Elf gnadenlos aus in Person von Sebastian Werner, der mit seinem Sololauf kurz vor der Halbzeit auch das 2:0 hätte erzielen können. Der Ausgleich lag in der Luft, als der Schiedsrichter nach Foul an Lucas Fleischmann zu Recht auf den Punkt deutete, doch Münnerstadts Torjäger Simon Snaschel scheiterte bei der Ausführung an Bergrheinfelds Keeper Florian Müller. Die Moral von Snaschel & Co. beeinträchtigte der Fehlschuss zunächst nicht, doch selbst eine Doppelchance im Sekundentakt wussten die Lauertaler nicht zu verwerten. "Das 2:0 fiel aus unserer Sicht zum richtigen Zeitpunkt", berichtete Bergrheinfelds Pressesprecher Ralf Eisend. Nach Querpass von Sebastian Werner lochte Spielertrainer Thomas Cäsar überlegt ein, womit der Gast geschlagen war.sbp

Münnerstadt: Balling - Müller, Köhler, L. Schmittzeh, J. Markert - Kröckel (46. J. Schmittzeh), Fleischmann, Weber, Schubert (76. N. Markert) - Katzenberger, Snaschel.

TSV Trappstadt - FC 06 Bad Kissingen 0:0. Rot: Daniel May (72., Bad Kissingen).

Beide Teams hatten die volle erste Halbzeit zum Abtasten und Wieder-hinein-Schnuppern in den Ligaspielbetrieb genutzt. Mit viel Respekt voreinander, auch der arrivierten Bad Kissinger vor dem Neuling. Die Folge: Im Spiel nach vorne war nicht viel los, wenig Risiko-Bereitschaft mit wenigen Offensivspielern: auf jeder Seite nur eine Spitze. Bei den Einheimischen halfen zwei Erfahrene nach: Daniel Werner als Innenverteidiger und Peter Hutzler als zentrale Mittelfeld-Figur sorgten durch gefühlt doppelte Laufleistung für den zwölften und 13. Mann. Nach dem Seitenwechsel zündeten die Gäste die erste Rakete, na ja, höchstens ein Tischfeuerwerk. Aber sie investierten mehr und nahmen das Heft in die Hand. Heraus kam nach schneller Umschaltaktion über Jan Krettek und Luis Hüfner ein Schuss von Vlad Ruja - übers Tor von Felix Häpp, der 95 Minuten lang alles im Griff hatte. Worauf die Gastgeber wie angeschossen reagierten, selber für ein paar Minuten aufdrehten und alle Fesseln ablegten. Ergebnis: Schuss ans Außennetz von Peter Hutzler (57.), Schrägschuss von Daniel Werner an die Latte (58.). Ausgerechnet Kissingens Spielertrainer Daniel May, der sich in der 68. Minute eingewechselt hatte, war vier Minuten später schon wieder draußen. Wenige der 167 Zuschauer hatten es überhaupt bemerkt, kaum einer wusste den Grund. May war gefoult worden und soll in der Folge seinen Gegenspieler beleidigt haben. Was ganz und gar nicht zu diesem hart umkämpften, ansonsten sehr fairen Spiel passte.rd

Bad Kissingen: Hofmann - Schmitt, Fella, Heilmann, Halbig, J. Hüfner, Lijesnic, Ruja (53. Greubel), Popa, L. Hüfner , Krettek (68. May).

Außerdem spielten

TSV Ettleben - DJK Altbessingen 0:1 (0:1). Tor: Julian Weidner (23., Elfmeter). Gelb-Rot: Sebastian Förster (49., Ettleben). Rot: Tim Kehrlein (51.), Marcel Faulhaber (87., beide Ettleben).

DJK Hirschfeld - TSV Forst 0:2 (0:2). Tore: 0:1 Mohamed Hamdoun (13.), 0:2 Luca Schmitt (44.). Rot: Stefan Nöthling (68., Hirschfeld), Daniel Mohr (68.), Luca Schmitt (90., beide Forst).

DJK Dampfach - SG Stadtlauringen 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Patrick Winter (41.), 1:1 Stefan Guthardt (82.). Gelb-Rot: Jannik Scheuring (83., Stadtlauringen).

SV Rödelmaier - SV-DJK Oberschwarzach 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Sven Friedrich 83.), 0:2 Eric Renno (88.). Rot: Daniel Beker (45., Rödelmaier), Alexander Greß (78., Oberschwarzach).