Bad Kissingen — Nach der Absage des TSV Arnshausen und dem Fehlen des Veranstalters SV Garitz traten in diesem Jahr nur sieben Teams zur Meisterschaft an, die in zwei Gruppen die Halbfinalisten ausspielten. Dabei setzte sich in der Vorrundengruppe A überraschend der SV Albertshausen nach einem Sieg gegen den favorisierten TSV Reiterswiesen (2:0) und einem Unentschieden gegen die TSVgg Hausen (1:1) durch. Für das Halbfinale qualifizierte sich dann der frischgebackene Kreisligist, der den "Häuslern" mit 1:0 das Nachsehen gab. In der Gruppe B beherrschte erwartungsgemäß Bezirksligist FC 06 nach Erfolgen gegen den FC Poppenroth (5:0), den Post-SV (5:0) und den TV Jahn Winkels (6:0) die Konkurrenz. Wermutstropfen bei diesem Erfolg war allerdings die Knöchelverletzung, die sich Spielmacher Christian Laus zuzog. "Ich hoffe, dass das nichts Schlimmeres ist", meinte FC-Co-Trainer Rainer Metz, der den verhinderten Rüdiger Klug auf der Bank vertrat.