Es war eine organisatorische Glanzleistung, die die Vereinsmitglieder des TSV Maßbach vollbrachten. Eines der größten Juniorenturniere im Bezirk mit 31 Teams und über 400 Spielern hinterließ wieder viele glückliche Akteure. "Es ist einfach schön, den großen Eifer der Jugendlichen auf den drei Kleinfeld-Plätzen zu sehen", sagte Bürgermeister Matthias Klement.
Bevor es allerdings so weit war, hatte das Organisations-Team um die TSV-Vorsitzende Anita Oeser-Geyer monatelange Vorarbeiten zu treffen. "Wir haben uns schon Ende des letzten Jahres zusammengesetzt, in den vergangenen Wochen mehrmals", so die "Chefin vom Ganzen", die selbst in der sogenannten Bon-Bude stand, an der sich die Spieler die Essens- und Getränke-Gutscheine abholen konnten.

Training um 6 Uhr in der Früh

Die Mannschaften waren bereits am Freitagabend angereist.