TSV Lengfeld - FC Fuchsstadt 2:5 (2:1). Tore: 0:1 Dominik Halbig (8.), 1:1 Michaele Mehari (34.), 2:1 Burak Bedir (39.), 2:2 Dominik Halbig (61.), 2:3 Lukas Lieb (64.), 2:4. 2:5 Dominik Halbig (85./Foulelfmeter, 90.+1).

Dank einer sensationellen zweiten Halbzeit siegte der FC Fuchsstadt bei bis dato ungeschlagenen Lengfeldern, und das überraschend hoch. Die Gäste hatten auch geführt durch den präzisen Schuss von Dominik Halbig nach einem langen Ball von Jona Köhler, dann aber komplett den Faden verloren. "Da haben wir naiv verteidigt, uns zu viele Ballverluste erlaubt und dem Gegner Konter ermöglicht. Das darf gerade auswärts nicht passieren", sagte FC-Trainer Martin Halbig, der auf den Pausenrückstand mit einem Experiment reagierte, das durchschlagenden Erfolg haben sollte. Sebastian Bartel wurde nämlich ins Sturmzentrum, Lukas Lieb dafür in die Viererkette beordert. Der etatmäßige Innenverteidiger Bartel lief gemeinsam mit Dominik Halbig und Max Petrunin die Abwehrreihe des Gegners aggressiv an, was die Lengfelder offensichtlich beeindruckte. "Von da an waren wir voll präsent. Die Tore sind dann zwangsläufig gefallen, wir hätten sogar öfter treffen können", freute sich Halbig über seinen Schachzug. Beim Ausgleich hatte Dominik Halbig erneut ein Köhler-Zuspiel verwertet, dann traf der aufgerückte Lukas Lieb nach einem Freistoß per Kopf, markierte damit den ersten FC-Treffer dieser Saison, der nicht vom Trainersohn war. Anschließend war wieder Halbig-Zeit. Erst traf der selbst Gefoulte per Elfmeter, um schließlich eine Einzelleistung mit seinem vierten Tor zu garnieren. Weiter geht es für den FCF am Samstag (18 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den TSV Kleinrinderfeld.js

Fuchsstadt: Kruppa - Frank, S. Bartel (90.+2, Heim), Emmer, Bolz - Pfeuffer, Köhler - Halbig (90.+2, F. Lieb), D. Schmidt (46. Petrunin), Raab (46. Neder) - L. Lieb.

TSV Münnerstadt - TSV Forst 2:0 1:0). Tore: 1:0, 2:0 Simon Snaschel (35., 76.).

Mit diesem Erfolg klettern die "Nägelsieder" auf Tabellenplatz Drei und haben so weiter Kontakt zum Spitzenduo aus Oberschwarzach und Altbessingen, von denen man sich jeweils mit einem Remis getrennt hatte. "Mit einem Unentschieden wären wir gegen die Forster wohl auch zufrieden gewesen", meinte im Vorfeld Sportvorstand Günter Scheuring. Seine Skepsis beruhte darauf, dass bei den Gastgebern Leistungsträger wie die Schmittzeh-Brüder sowie Philipp Müller fehlten, doch die von Coach Goran Mikolaj ins kalte Wasser geworfenen jungen Akteure machten ihre Sache gegen Routiniers wie Fazdel Tahir, Felix Lehfer und Adnan Hamzic prima. Die Münnerstädter hielten die Partie vor 150 Zuschauern jederzeit offen und ließen sich gegen spielstarke Haßbergler auch nicht von den Wetterunbilden beeindrucken. Als diese einsetzten, lag man aber bereits in Führung, weil Goalgetter Simon Snaschel wieder einmal "Näschen" bewies und kaltschnäuzig an Goalie Ben Stacey vorbei einnetzte. Die Forster erhöhten aufgrund des Rückstandes zwar den Druck, doch die TSV-Deckung behielt jederzeit kühlen Kopf und konnte sich auf ihren Keeper Lorenz Büttner verlassen, der bei Schüssen von Sascha Lommel und Lehfer prächtig reagierte. Die Hausherren verteidigten den Vorsprung mit großem Kampfgeist und sahen sich für ihre Bemühungen belohnt, als Liga-Torjäger Snaschel ein zweites Mal nicht zu bremsen war. "Die Hoffnung, dass mit der Rückkehr von Simon unsere Offensive gestärkt wird, hat sich bereits in den ersten Spielen bewahrheitet", freute sich Scheuring, der nicht nur dem Torschützen, sondern der gesamten Mannschaft ein Sonderlob aussprechen wollte; insbesondere den jungen Spielern, die ihr Saisondebüt gaben.sbp

Münnerstadt: Büttner - N. Markert, Köhler, Weber, J. Markert - Sperlich (B. Back), Kröckel, Katzenberger (80. Rittelmeier), Schubert (78. Ansari) - Fleischmann, Snaschel.

DJK Hirschfeld - FC 06 Bad Kissingen 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Tizian Fella (67.), 0:2 Filip Lijesnic (89.). Gelb-Rot: Julian Hüfner (53.), Luis Hüfner (87., beide Bad Kissingen).

Vor der Begegnung beim Tabellennachbarn standen für FC-Spielertrainer Daniel May personelle Planungen im Vordergrund. Denn es fielen nicht nur die beiden etatmäßigen Keeper, sondern mit Christian Heilmann und Lukas Halbig auch zwei Stützen in der Defensivreihe aus. Da einige Akteure urlaubsbedingt nicht zur Verfügung standen, reiste May mit gerade mal zwei Ersatzspielern an. "Aber wir haben das beste aus der Situation gemacht, haben vor der Pause mutig nach vorne gespielt und uns eine Mehrzahl an Chancen erarbeitet. Über eine 2:0-Führung beim Gang in die Kabine hätten sich die Hirschfelder nicht beschweren dürfen."

Hirschfeld, das unter anderem auf Spielertrainer Stefan Nöthling verzichten musste, kam erst so richtig ins Match, als Julian Hüfner nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte sah. "Der Gegner hat dann Druck gemacht, wir hatten einige brenzlige Situation zu überstehen, aber mit Glück und einem starken "Rotte" im Kasten haben wir einen Gegentreffer verhindert", so May, dessen Schützlinge "zum richtigen Zeitpunkt" in Führung gingen. Nach einer Freistoßflanke des Coaches verfehlten Freund und Feind die Kugel, die Tizian Fella aus Nahdistanz über die Torlinie schob. Das Zwischenergebnis zwang die Mannen aus dem Röthleiner Ortsteil zu bedingungsloser Offensive, die Kurstädter setzten jetzt auf verstärkte Defensive und Konter. Diese Taktik ging auf, trotz der zweiten Ampelkarte. Die Schlussphase schien damit noch spannender zu werden, doch nach einem Befreiungsschlag setzte sich Filip Lijesnic ab, schob abgeklärt ein und beruhigte so die Nerven. "Insgesamt war unser Sieg verdient", meinte May, dessen Schützlinge am kommenden Wochenende den bislang überzeugenden Aufsteiger aus Werneck und Ettleben empfangen. sbp

Bad Kissingen: Rottenberger - Schmitt, Popa, Fella, Höchemer - Ruja (59. Brakk), May, J. Hüfner, L. Hüfner - Lijesnic (92. Laus), Krettek.

Außerdem spielten

TSV Bergrheinfeld - SV-DJK Unterspiesheim 3:0 (0:0). Tore: 1:0 Sebastian Werner (50., Elfmeter), 2:0 Felix Seufert (61.), 3:0 Fabian Goeller (90.).

TSV Trappstadt - DJK Dampfach 2:3 (0:1). Tore: 0:1 Adrian Hatcher (21.), 0:2 Robin Baumgärtner (59.), 0:3 Jonas Böckler (61., Eigentor), 1:3 Paul Seiler (85.), 2:3 Peter Hutzler (89.).

SV-DJK Oberschwarzach - DJK Altbessingen 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Tobias Gnebner (9.), 2:0 Martin Grießmann (52.), 2:1 Niklas Full (63.).

SV Rödelmaier - SG Stadtlauringen/Ballingshausen 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Marius Braun (23.), 1:1, 2:1 Nico Rauner (48., 57., Elfmeter).