Musste er ausgerechnet im vergangenen 20. Jubiläumsjahr pandemiebedingt ausfallen, so findet er - zwar anders als gewöhnlich - in diesem Jahr statt: Der Hessisch-Bayrische Rad-Vierer.

Das ist der Zusammenschluss der vier Vereine, RSC Monte Kali Neuhof, TSG Mackenzell, Radteam Elters und der DJK Kothen.

An vier Terminen im Jahr weisen die Vereine mehrere Radstrecken aus, die die Teilnehmer fahren können. Zu jeder der vier Veranstaltungen kommen zwischen 1000 und 1200 Besucher, die nicht nur gemeinsam Radfahren, sondern in der Regel danach gemütlich bei Kuchen und Gegrilltem beisammensitzen. In Pandemie-Zeiten undenkbar - leider.

In diesem Jahr soll der Rad-Vierer nicht ausfallen, wenngleich er nicht stattfinden kann, wie gewohnt. Doch die Organisatoren wollten sich nicht geschlagen geben und bieten eine Alternative an: Es finden keine Vorort-Veranstaltungen in Neuhof, Mackenzell, Elters und Kothen statt, stattdessen bestimmt jeder Radfahrer und Radfahrerin für sich die Route - und das ab dem 16. Mai, an dem eigentlich der erste Termin in Neuhof hätte stattfinden sollen.

Weg zur Arbeit zählt auch

Das soll heißen: Es kann überall geradelt werden. Ob die übliche Haus- und Trainingsstrecke, die Fahrt zur Arbeit oder private Touren. Einige Tourenvorschläge haben die Rad-Vierer-Verantwortlichen außerdem unter dem Stichwort "Radvierer" in den digitalen Routenplaner "komoot" eingestellt.

Pläne für September

Wobei sich die Radabteilung der DJK Kothen nach Absprache mit dem Radvorstand Manfred Herget erbeten hat, die Corona-Situation abwarten zu dürfen. In Kothen findet alljährlich die größte Radveranstaltung im Landkreis Bad Kissingen statt. Momentan will man nicht ausschließen, zum geplanten Termin am 5. September, ein bis zwei ausgeschilderte Strecken anzubieten und die Veranstaltung über das komplette erste September-Wochenende auszudehnen.

Doch zunächst einmal wird die Veranstaltungsreihe am Sonntag, 16. Mai, mit geänderten Anmeldeformalitäten starten. Jeder erwachsene Starter und Starterin kauft mit zehn Euro 200 Fahrradkilometer ein - Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre erhalten für zwei Euro 50 Fahrradkilometer. Entsprechend der Personenzahl wird die Summe addiert. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich mit der Überweisung des Startgeldes auf das Konto Hessisch-Bayrischer Rad-Vierer e. V., IBAN: DE19 5306 0180 0006 4019 10, VR Bank Fulda eG und der Angabe der Teilnehmer- und Adressdaten im Verwendungszweck. Gefahren wird nach den inzidenzabhängigen Corona-Regeln und damit ausgewiesenen Kontaktbeschränkungen vor Ort.

Die Verbindung von Sport, Spaß und gutem Zweck macht den Rad-Vierer aus. Der Erlös, der sich aus den gefahrenen Kilometern ergibt, ist für die FZ-Spendenaktion "Ich brauche Deine Hilfe" bestimmt, die die Spenden ohne Abzug an Hilfsorganisationen weitergibt. Allein 2019, als die Reihe zuletzt stattfand, legten bei allen vier Veranstaltungsterminen 3894 Teilnehmer gemeinsam 142 235 Kilometer zurück.

Dank der Unterstützung der beiden Sponsoren, Förstina-Sprudel und VR-Banken der Region Fulda, die für jeden gefahrenen Kilometer fünf Cent spenden, kamen so in jenem Jahr 7200 Euro zusammen - noch einmal 600 Euro mehr als im Jahr zuvor. Insgesamt hat der Rad-Vierer in den bisherigen 19 Jahren seines Bestehens eine Summe von 143 400 Euro für "Ich brauche Deine Hilfe" erbracht.

Spenden gingen in die Region

Davon profitierte in den vergangenen Jahren auch die Region. So konnte sich die Jugendbildungsstätte Volkersberg bisher über eine Spendensumme von fast 4000 Euro freuen, mit der man das pädagogische Zirkusprojekt unterstützte. Immerhin 900 Euro erhielt 2019 die Bergwacht Oberbach.

In diesem Jahr möchten die Veranstalter "doppelt" Gutes tun: Zum einen für die FZ-Spendenaktion und zum anderen für die corona-gebeutelte heimische Gastronomie. "Deshalb werden unter allen Radfahrern und Radfahrerinnen, die sich anmelden und mitmachen, 100 Gutscheine zu je 50 Euro verlost, die jeder Teilnehmer und Teilnehmerin bei regionalen Gastronomiebetrieben einlösen kann", so Rad-Vierer-Vorstand Manfred Herget. Auch für Abhol-Services sollen die Gutscheine gelten.

"Mein Appell deshalb an alle Radler: Egal ob Einzelkämpfer, Familien, Firmen oder Vereine, macht mit, denn jeder Kilometer zählt", sagt Herget. Er fordert außerdem Unternehmen auf, die Gesundheit der ArbeitnehmerInnen zu unterstützen und den Rad-Vierer mit Firmenanmeldungen. Er kündigte ein "Überraschungsgeschenk" für das Unternehmen an, dessen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen die meisten Kilometer erradelt haben.

Anmeldung Überweisung des Startgeldes auf das Konto Hessisch-Bayrischer Rad-Vierer e. V., IBAN: DE19 5306 0180 0006 4019 10, VR Bank Fulda eG und der Angabe der Teilnehmer- und Adressdaten im Verwendungszweck

Information

Homepage www.radvierer.de

E-Mail: info@radvierer.de

DJK Kothen

Petra Heurich

Mobil 0176 436 969 17