Stabile Mitgliederzahlen, stabile Kassenlage und eine stabile Vorstandschaft, die bei der 15. Mitgliederversammlung des Vereins der Freunde und Förderer Rakoczy-Fest Bad Kissingen e. V. einstimmig wiedergewählt wurde, sind das Kennzeichen des umtriebigen Vereins. Höhepunkt der Versammlung war die Vorstellung von Katrina Heil als Quellenkönigin 2020 und die Neubesetzung der Positionen Fürst Otto von Bismarck mit Jürgen Kröckel sowie Theodore Fontane mit Rainer Hauck.

Zu Beginn der Versammlung erinnert Vorsitzender Peter Krug an Axel Karl, der über Jahrzehnte die Figur des Otto von Bismarck beim Bad Kissingen Rakoczyfest repräsentierte und im vergangenen Jahr gestorben ist. Krug bezifferte den Mitgliederstand auf 229 Personen und erinnerte an die Aktivitäten rund um das große Heimatfest der Stadt. Vieles werde auf "kurzem Weg" erledigt, trotzdem traf man sich zu vier Vorstandssitzungen, in denen z. B. die Ausgaben für Neuanschaffungen, für die neue Uniform des Fürsten Rakoczy, für den Festwagen von Ludwig II. oder Zuschüsse für die Ausstattung der Kutschen beschlossen wurden. "Insgesamt wurden 22 000 Euro investiert, seit Gründung des Vereins sind es insgesamt über 140 000 Euro", konnte Krug stolz verkünden.