Nach zwei Jahren feiern die Bad Kissinger an diesem Wochenende wieder in gewohnter Weise ihr Rakoczy-Fest. 70.000 bis 80.000 Besucher werden dazu ab heute Abend bis Sonntagabend in der Innenstadt erwartet. Doch was feiern die Bad Kissinger überhaupt und wozu braucht es die Historischen? Wissenswertes und Anekdoten im Überblick:

A wie Anfang: Das erste Rakoczy-Fest wurde laut Zeitungsarchiv am 12. und 13. August 1950 gefeiert. Programmhöhepunkte sind schon damals der Festball, der Festzug und das Abschlussfeuerwerk. Fürst Rákóczi, Kaiserin Sisi, Kaiser Franz, Bismarck und Adolf von Menzel werden als berühmte historische Figuren erwähnt, die Quellenkönigin wird als Brunnenkönigin bezeichnet.

B wie Ball: Am Samstag lädt Fürst Rákóczi traditionell zum Ballabend. Dort empfängt der Fürst die historischen Gäste von einst. Das gesamte Festprogramm finden Sie hier.

C wie Corona: Einschränkungen gibt es keine, der Festbetrieb findet normal statt. Das Organisatorenteam von Staatsbad GmbH und Stadt Bad Kissingen bittet um ein rücksichtsvolles, verantwortungsbewusstes Miteinander und bittet, die AHA-Regeln zu beachten.

D wie Dreigeteiltes Parken: Außerhalb des Ringes: Parkplätze finden Sie in der Kasernenstraße gegenüber der Polizei und hinter dem Festplatz Kasernenstraße (oberhalb Hellweg), an der Eishalle, am Wendelinus und am Heiligenfeld. Im Stadtgebiet: Freitag und Samstag ist parken in der Innenstadt möglich, ausgenommen sind die Bachstraße, Am Kurgarten, Von-Hessing-Straße. Am Sonntag gilt Parkverbot im Bereich der Festzugsroute. Parkhäuser: Sind geöffnet mit Ausnahme während des Festumzugs von 12.30 Uhr bis etwa 16 Uhr. Am Sonntag ist das Parken in der Au wegen des Festzuges nicht möglich.

E wie Eintritt: Der Eintritt für das Rakoczy-Fest beträgt 5 Euro für alle drei Festtage (ausgenommen Ball).

F wie Feuerwerk: Ist geplant für den Sonntagabend um 22.15 Uhr. Abschussplatz ist in der Au, nahe des Hallenbades. Ob es angesichts der Trockenheit stattfindet, entscheidet sich kurzfristig: "In enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Sicherheitsbehörden wird die aktuelle Wetterlage intensiv beobachtet und über die Durchführung entschieden", heißt es von der Staatsbad GmbH.

G wie Gläserpolonaise: Ist Teil des Festballes und ein echter Hingucker. Bei der Gläserpolonaise wird die besondere Atmosphäre aus dem Ballsaal nach außen in den Kurgarten getragen (ca. 20.40 Uhr). Zuschauer und Zuschauerinnen können die stattlichen Uniformen und prächtigen Kleider der historischen Persönlichkeiten bewundern. Viele Ball-Gäste kommen ebenfalls in aufwendigen Gewändern. Das Jugendmusikkorps sorgt für die Musik.

H wie Historische Persönlichkeiten: Bei ihnen handelt es sich um berühmte Kurgäste, die einst in Bad Kissingen weilten (siehe Z). An Rakoczy werden sie zu neuem Leben erweckt und begleiten die Feierlichkeiten.

I wie Interessant: Das Kleid, das Kaiserin Sisi trägt, wiegt drei Kilogramm, die Frisur 1,3 Kilogramm.

J wie Jubiläum: Dienstjubiläum als Historische feiern: Ludwig Büchner (35 Jahre), Jürgen Kröckel (zehn Jahre), Erwin Back und Kilian Rottenberger (15 Jahre). Dienstältester Historischer ist Peter Krug (49 Jahre).

K wie Kuranlagen. Sie sind das Herz des Bad Kissinger Welterbes. Wer sie besichtigen möchte, hat am Festwochenende an verschiedenen Führungen die Möglichkeit. Führungen mit den Historischen gibt es am Samstag um 16 Uhr und am Sonntag um 17 Uhr.

L wie Livemusik: An den drei Festtagen spielen insgesamt 40 Bands auf zwölf Bühnen (siehe Karte).

M wie Medienwiese: Die Europawiese gegenüber des Rosengartens wurde während der letzten Jahre an Rakoczy zur "Medienwiese", weil dort Zeitungen, Rundfunk- und Fernsehsender als Veranstalter auftraten. Veranstalter ist jetzt das Forsthaus Klaushof, Livemusik, Bewirtung und Kinderattraktionen gibt es weiterhin. Die Europawiese heißt nun auch an Rakoczy Europawiese.

N wie Notversorgung: Über den gesamten Festbereich gibt es mehrere Anlaufstellen für notärztliche Versorgung. Erste Hilfe Stationen werden auf dem Parkplatz des Luitpoldbades sowie am Marienplatz eingerichtet. Sicherheitspersonal auf dem Festgelände ist jederzeit ansprechbar. Ein Fundbüro befindet sich am Marienplatz.

O wie Ohne Auto: Neben dem bestehenden ÖPNV (zum Beispiel Bahnverkehr) gibt es einen eigenen Rakoczy-Bus-Shuttle abends zu den Bad Kissinger Stadtteilen. Zu den Abfahrtszeiten kommen Sie hier.

P wie Pins: Pins oder Bändchen für den Einlass gibt es an den Einlassstellen zum Kaufen.

Q wie Quellenkönigin: Die Quellenkönigin 2022 heißt Ann-Sophie Brath. Traditionell steht sie an der Seite des Fürsten Rákóczi und präsentiert die sieben Heilquellen: Max, Pandur, Rakoczy, Luidpoldsprudel "alt", Luitpoldsprudel "neu", Schönbornsprudel und Runder Brunnen.

R wie Rakoczy: Obwohl Fürst Rákóczi nie zu Gast in Bad Kissingen war, ist er Namensgeber des Festes. Wieso? Die Bad Kissinger feiern die Wiederentdeckung der Rakoczy-Quelle im Jahr 1737. Die Quelle soll nach dem sprudelnden, rebellischen Wesen des ungarischen Freiheitskämpfers benannt worden sein.

S wie Saale brennt: Am Freitagabend (21.45 Uhr) gleiten die historischen Kurgäste wie der Märchenkönig Ludwig II., Prinzregent Luitpold und Kaiserin Auguste Victoria im Boot begleitet von einer Licht- und Lasershow sowie einem Lichterteppich aus schwimmenden Kerzen die Saale hinab.

T wie Tipps für einen guten Ausblick: Sowohl für den Festzug, als auch für das Feuerwerk und Saale brennt ist die Ludwigsbrücke ein beliebter Anlaufpunkt. Von dort aus ist der gesamte Festbereich gut erreichbar und Besucher und Besucherinnen haben einen tollen Blick auf das Geschehen. Wer beim Feuerwerk lieber von oben zuschaut, für den ist zum Beispiel die Burgruine Botenlaube ein gutes Ziel.

U wie Umzug: Laut Veranstalter sind dieses Jahr 34 festlich geschmückte Pferdegespanne mit etwa 70 Pferden gemeldet, 16 Fußgruppen sowie acht Musikkapellen. Beginn ist um 14.30 Uhr (Route siehe Karte).

V wie Vorstellung der Historischen Persönlichkeiten: Am Samstag um 18.30 Uhr werden die historischen Persönlichkeiten im Rosengarten vorgestellt. Eine gute Gelegenheit für ein Erinnerungsfoto bietet sich bei der Autogrammstunde am Sonntag ab 16 Uhr im Kurgarten und außerdem immer, wenn Sie die Historischen beim Flanieren durch die Innenstadt antreffen.

Wwie Weindorf: Der internationalste Teil des Rakoczy-Festes ist der Rathausplatz. Vertreter aus den Partnerstädten Vernon (Frankreich), Eisenstadt (Österreich) und Massa (Italien) geben sich ein Stelldichein - natürlich mit landestypischer Kulinarik wie Wein und Käse.

X wie Satz mit X: Holger Buczynski (bisher Ludwig I., seit 2022 Ludwig II.) erinnert sich an eine Rakoczy-Panne. Die alte Kutsche von Kaiserin Auguste Victoria wurde früher per Hand gezogen, Buczynski packte als Jugendlicher mit an. "Gegen Ende des Umzugs wollten wir schnell los und haben die Kutsche über einen Bordstein gezogen. Das Rad brach ab und die Kutsche kam nie wieder zum Einsatz. Die Kaiserin war dabei natürlich nicht mehr an Bord", erzählt er.

Y wie Rakoczy mit Y oder I: Warum gibt es zwei Schreibweisen? Der Fürst von Siebenbürgen und Ungarn (1676 - 1735) schreibt sich korrekt "Rákóczi". Im Laufe der Jahre wurde "Rákóczi" eingedeutscht zu "Rakoczy" als Bezeichnung sowohl für das Stadtfest wie auch für die Heilquelle. Ist vom Fürsten die Rede, wird der Begriff "Rákóczi" verwendet.

Z wie Zum Schluss: Diese Darsteller stecken hinter den Historischen: Gerd   Schindelmann (Adolph von Menzel), Karin Matthes (Auguste Victoria),   Otmar   Lutz (Balthasar Neumann), Timo   Baier (Fürst Rákóczi),  Klaus Bollwein (Fürstbischof von Schönborn), Erwin Back (Georg Anton Boxberger), Burkhard   Ascherl (Gioacchino Rossini), Knud Seckel (Graf Otto von Botenlauben), Catherine Vogel (Gräfin von Botenlauben), Christian Schwarz (Hofmarschall), Herbert Schulze (Franz Anton von Balling), Herbert Howert (Friedrich von Hessing), Rolf Matthes (Kaiser Franz Josef von Österreich), Nadja Keller (Kaiserin Sisi), Sabine Rustler (Königin Therese), Holger Buczynski (König Ludwig II von Bayern), Florin Binder (König Ludwig I. von Bayern), Ludwig Büchner (König Ludwig III. von Bayern), Erwin Full (Max Littmann), Lars Streiberger (König Maximilian II. von Bayern), Jürgen Kröckel (Otto Fürst von Bismarck), Christian   Kessler (Peter Heil), Peter   Krug (Prinzregent Luitpold von Bayern), Rainer Hauck (Theodor Fontane), Kilian Rottenberger (Viktor von Scheffel), Ann-Sophie Brath (Quellenkönigin).

Festbetrieb und Programmhöhepunkte Rakoczy 2022: Welche Band spielt wo?

Besondere Veranstaltungen

  Reiterquadrille im Kurpark (Fr., 20 Uhr)

  Abschlussfeuerwerk (So., 22.15 Uhr)

  Gläserpolonaise (Sa., 20.40 Uhr) und Autogrammstunde (So., 16 Uhr)

Bewirtung und Live-Musik

  Europawiese

  Bands: Hot Oven&the Briketts (Fr., 19 Uhr), Soul7even (Sa., 19 Uhr), Premicher Musikanten, Xtreme (So., 12 & 17 Uhr)

  Rosengarten

ausschließlich Bewirtung

  Eule/Bachstraße

Four Wheel Drive (Fr., 19.30 Uhr), Kojak (Sa., 20 Uhr), Hard Touch (So., 17 Uhr)

  Rathausinnenhof

Heaven (Fr., 20 Uhr), Ghost Squadron (Sa., 19 Uhr), Jets (So., 16.30 Uhr)

  Eisenstädter Platz

Gig Wonder, Heimspiel (Fr., 19 & 22 Uhr), Freedom, Haard Boiled (Sa., 19 & 22 Uhr), die fritzlich (So., 16 Uhr)

  Fürstliches Weindorf

ausschließlich Bewirtung

  Füllbacher Hof

Horch (Fr., 19.30 Uhr), Rhöner Rucksackmusikanten (Sa., 19.30 Uhr)

  Marktplatz

Medley Heap (Fr., 20 Uhr), Dirty Harry, George and the Clooneys (Sa., 14 & 20 Uhr), Rhön Duo, Overdrive (So., 14 & 19 Uhr)

  Feuertürmle

Norbi@orbi (Fr., Sa., 19 Uhr)

  Grabengasse

die fritzlich (Fr., 19 Uhr), Spräubloäser aus der Rhön (Sa., 19 Uhr), Rhöner Hüttenmusikanten (So., 17 Uhr)

  Ludwigstraße

Black House 3 (Fr. & Sa., 18 Uhr), Alleinunterhalter und DJ (So., 18 Uhr)

  Theaterplatz

Dolce Vita al dente (Fr., 19.30 Uhr), Bei die Omma (Sa., 19.30 Uhr), Garitzer Jugendfeuerwehrkapelle, Spilk (So., 16 & 19.30 Uhr)

  Rondell am Kurgarten

Dance The Funky Chicken (Fr., 21 Uhr), Cuba Cabana Band (Sa., 20 Uhr), Schnogge (So., 19 Uhr)

  Kurgarten/Maxbrunnentempel

Ausschank mit Tanzauftritten

  Spielbank

Cubaboarisch 2.0 (Fr., 18.30 Uhr), CJ&The Sunshinegang (Sa., 18.30 Uhr), Soulrockers (So., 16 Uhr)