Neue Medien nutzen Stadt und Werbegemeinschaft Bad Königshofen in Corona-Zeiten, um adventliches und weihnachtliches Brauchtum zu erhalten. Bei einer Zusammenkunft im Rathaus war man sich einig, dass sowohl der Bad Königshofener Nikolaus als auch das Christkind zu den Kindern und Erwachsenen kommen sollte. Bereits ab Sonntag, 6. Dezember ist der Nikolaus, natürlich mit seinem Knecht Ruprecht, auf dem Smartphone, Handy, Tablet oder dem geeigneten Fernseher präsent. Zum einen über die Seite der Stadt Bad Königshofen www.bad-koenigshofen.de unter "Aktuelles" und die Seite der Werbegemeinschaft www.wgbk.de sowie auf Facebook unter 1275 Jahre Königshofen im Grabfeld. Ab Samstag, 12. Dezember ist auf beiden Seiten dann auch das Bad Königshofener Christkind präsent. Es wird seinen Prolog sprechen, aber auch weitere Überraschungen bis zum Heilig Abend parat haben. Als erstes wurde am Donnerstagabend ein kleiner Film mit dem Bad Königshofener Nikolaus am Marktplatz aufgezeichnet, der ab Sonntag dann im Internet zu sehen sein wird.