Der ehemaliger Leiter des Bad Kissinger Passwesens, Meldewesens und Wahlwesens (heutiges Bürgerbüro) Jürgen Höfler (74) hat eine große Leidenschaft. Das Sammeln! Das Sammeln, so die Wissenschaft, ist eine Lieblingsbeschäftigung in unserem Land und besonders das männliche Geschlecht geht dieser Leidenschaft nach. Es stellt sich die Frage, was treibt die menschliche Seele zum Sammeln? Bei Jürgen Höfler ist es eindeutig die Liebe zur Heimat, zu Nüdlingen. Fast alle Postkarten, die jemals über Nüdlingen erstellt worden sind, hat Jürgen Höfler zusammengetragen und damit auch eine kleine Dokumentation der Entwicklung von Nüdlingen erstellt.

Leider spielen Postkarten in der heutigen Zeit eine zunehmend kleinere Rolle. Sie werden von Selfies, Instagramposts und Facebookstories abgelöst. Tausende Bilder schwirren in der heutigen Zeit durchs Word Wide Web und sind nur in noch in digitaler Form vorhanden. Wie viel schöner ist es eine alte Postkarte mit markanter Handschrift vor sich zu haben, als ein digitales Bild.

Seit rund 15 Jahren begeistert sich Höfler neben dem Sammeln von Briefmarken, Postgeschichte und allem was mit Nüdlingen in Verbindung steht, für das Sammeln von Ansichtskarten aus seiner Wahlheimat. Bereits vor 52 Jahren zog es den gebürtigen Bad Kissinger aus Liebe zu seiner Ehefrau Irmtraud in das benachbarte Nüdlingen.