Was vor Jahren als regionales "Porschetreffen" begann, hat sich inzwischen zu einem fast bundesweiten Sportwagentreffen gemausert. "Cheforganisator" Florian Arand, selbst begeisterter Porschefan, erläutert, dass sich inzwischen ein fester Stamm von rund 200 Fahrzeugeignern gebildet hat, die Jahr für Jahr mit ihren Boliden nach Bad Kissingen kommen.
"Manche nur auf der Durchfahrt, manche bleiben nur einen Tag, andere sind die ganzen drei Tage hier", so wie Valerian Jenny, Rechtsanwalt aus Frankfurt.

Erst 200 Kilometer auf dem Tacho

Er kam mit seinem brandneuen Alfa Romeo 4 C direkt vom Händler nach Bad Kissingen. Das schneeweiße Fahrzeug, ein sogenanntes Kleinserienfahrzeug, wird in Europa nur maximal 1000 mal verkauft, ist sozusagen frisch geschlüpft und hat eben mal 200 Kilometer auf dem Tacho. "Ich hab mir das Auto einfach so gekauft, aus Freude um damit rumzufahren", sagt er. Alleine steht das Auto bei dem Frankfurter allerdings nicht, hat er doch schon einen Alfa Spider Baujahr 1962 und einen Porsche.
"Die Vielfalt ist dieses Jahr besonders groß", stellt Florian Arand fest und verweist z.B. auf einen Opel Monza, der sich seit über 30 Jahren bei seinem Erstbesitzer befindet und nun hier als eines der Schmuckstücke gilt. Mit zu den ältesten Fahrzeugen zählen diesmal gleich zwei vorgefahrene BMW V8 aus den frühen sechziger Jahren.

Barockengel

Die aus der Vorabendserie "Isar 12" bekannten Fahrzeuge werden wegen der ausschweifenden Formen von Insidern auch gerne "Barockengel" genannt, als Polizeifahrzeuge haben die 110 PS starken Fahrzeuge aber längst ausgedient. So bietet das Sportwagentreffen sowohl für Besitzer wie die "Sehleute" oftmals reichlich Diskussionsstoff, denn von den alten Sportwagen der ersten Nachkriegsgeneration bis hin zum elektrogetriebenen Tesla-Sportwagen ist wirklich fast alles vertreten.,
"Wir haben zwar einen festen Kreis um die 200 Fahrer, aber gerade in der Urlaubszeit bleibt der eine oder andere weg oder es kommen Neue dazu und das macht den Reiz dieses Treffens aus", sagt Florian Arand. Und der oder die Besitzer/in des schönsten Fahrzeuges wird mit Urkunde und Pokal belohnt. Damit es nicht nur einen glücklichen Sieger gibt, werden Preise gleich in einem halben Dutzend Kategorien vergeben und wenn's diesmal nicht geklappt hat, es findet auch 2015 wieder ein Sportwagentreffen statt, verspricht Florian Arand und die Kissinger haben das "Ausstellungsgelände" zwischen Kino und Jugendzentrum inzwischen akzeptiert.