Der Windseller See soll im Herbst wieder einmal abgelassen werden. Das sagte Ortssprecher und Stadtrat Klaus Schebler bei der Bürgerversammlung im Vereinsheim "Alte Schuel" in Windheim, wohin Schebler die Ortsbürger eingeladen hatte. Beim Ablassen des Sees werden die großen Fische entnommen. Die kleinen Fische, die Vögeln und anderen Tieren als Nahrung dienen, werden im See belassen. Dies müsse noch von der Unteren Naturschutzbehörde genehmigt werden, was aber kein Problem sei, sagte Schebler.
Manfred Nöth wollte wissen, ob die Grenzsteine, die beim Aufbau der Windräder zerstört wurden, wiederhergestellt werden. Schebler sagte, dass dies gemacht werde. Die Windheimer Feldgeschworenen seien bereits vor Ort gewesen, um den Schaden zu begutachten.