Die Nipro PharmaPackaging Germany GmbHwill auf ihrem Werksgelände am Schindberg (ehemalige Kleiderfabrik) in großem Maße investieren und zahlreiche neue Arbeitsplätze schaffen. Zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit lag deshalb dem Bau- und Umweltausschuss des Stadtrates ein Baugesuch vor. Nipro wird auf einer Freifläche eine Lagerhalle bauen.
Weil Nipro seine Glas-Spritzenproduktion am Standort Münnerstadt deutlich ausweitet, muss auch die Logistik mitwachsen. Deshalb soll eine Halle in den Maßen 45,7 auf 50,2 Meter entstehen. Die Höhe beträgt rund 10,5 Meter. Das Gebäude wird über einen neuen Verbindungstrakt an die Fertigungshalle angeschlossen. Wie in den Unterlagen zur Bauausschussitzung erläutert wurde, erfordert die Produktionserweiterung auch für das Warenlager eine Kapazitätserhöhung um ca. 2000 Palettenplätze.