Premiere feierten drei Kinder aus den USA, die derzeit bei ihren Großeltern Irmgard und Rudolf Seifert in Großwenkheim zu Besuch sind und sich sofort pudelwohl fühlten. RK-Chef Heribert Geßner und sein eingespieltes Team hatten das Zeltlager wieder vorbereitet und für die Kinder ein abwechslungsreiches zusammengestellt: Lagerolympiade, eine Nachtwanderung mit Jäger Otto Klein, Vorführungen der Freiwilligen Feuerwehr Großwenkheim, ein Besuch auf dem Bauernhof Demar in Großbardorf, Schnupperschießen beim Schützenverein "Hubertus", Lagerfeuerromantik am Abend und erstmals Karaoke-Singen. Die Kinder hatten jede Menge Spaß, und die Zeit verging wie im Flug.
Die Verpflegung stammte wieder aus der Feldküche, und zum Abschluss zelebrierte erstmals Pfarrer i.R. Benno von Bundschuh am Sonntagvormittag den gut besuchten Feldgottesdienst.
Viel Glück hatten die Organisatoren mit dem Wetter. Erst nach dem Abbau der Zelte am Sonntagnachmittag prasselte ein Regenguss nieder. "Da hatten wir ganz viel Dusel", meinte Richard Schleier.