"Mädels, gleich geht´s los". Carmen Pfeuffer trainiert an diesem nasskalten Novembertag 33 Kursteilnehmerinnen, die sich gemeinsam mit ihr auspowern möchten. Bodystyling heißt das Programm, das die Teilnehmerinnen in der nächsten Stunde zum Schwitzen bringen wird. Und was ist mit Corona? Kein Problem. Denn Carmen Pfeuffer leitet den Kurs von ihrem Wohnzimmer aus. Verbunden ist sie mit ihren Mädels via Internet. Wichtigste Hilfsmittel: Tablet, Notebook oder PC, das Smartphone und ein Onlinezugang. Wer das hat, der braucht auch während des Lockdowns nicht auf Gymnastik zu verzichten.

Dienstags um 18 Uhr schalten sich zum Kurs viele TSV-Mitglieder aus Münnerstadt auf. Denn die selbstständige Personal-Trainerin Carmen Pfeuffer kooperiert zu diesem Termin mit dem TSV Münnerstadt. Weil es beim Kurs via Internet keine Teilnehmerbegrenzung gibt, kann sich jedoch jeder, der Lust hat, gegen einen Obulus auch an diesem Tag fürs Training anmelden. Für TSV-Mitglieder ist die Teilnahme durch den Mitgliedsbeitrag abgedeckt.

Training im Wohnzimmer

Annette Schmucker, Vorstandsmitglied im TSV, trainiert selbst regelmäßig mit und findet die Online-Kurse eine super Alternative. Ihr ist wichtig, dass sie diesen festen Termin hat, um am Ball zu bleiben. Die persönlichen Kontakte vermisst Annette Schmucker allerdings schon etwas. Das hört Carmen Pfeuffer auch von anderen. Aber andererseits sei der Online-Kurs im Wohnzimmer auch ganz praktisch, ergänzt Annette Schmucker. Man müsse keine Tasche packen und nicht aus dem Haus. Das spart gerade an hektischen Tagen Zeit.

Die persönliche Atmosphäre versucht Carmen Pfeuffer auch via Internet bestmöglich aufrecht zu erhalten. Wer will, kann seinen Laptop im privaten Gymnastikzimmer so einstellen, dass sie oder er von Carmen Pfeuffer gesehen wird. Das muss nicht sein, aber "es ist schöner, wenn ich die Leute sehen kann", sagt die Trainerin. Dann erkennt sie auch, wer aus der Puste ist oder Probleme mit einer Übung hat und kann darauf reagieren.

Große Resonanz

TSV-Vorstand Johannes Wolf ist begeistert, wie groß die Resonanz im Verein auf das Kursangebot ist. Dadurch habe der Verein bereits neue Mitglieder gewonnen, erklärt Wolf auf Nachfrage. Er hat selbst schon den Online-Kurs ausprobiert; das Angebot ist für jedermann offen, auch wenn Gymnastik traditionell eher eine Frauendomäne ist. Wolf weiß von anderen Männern, dass sie sich ebenfalls schon aufgeschaltet haben. Durch die Anonymität falle es Männern leichter dabei zu sein, als sich in einer Turnhalle oder auf dem Sportplatz unter eine große Gruppe Frauen zu mischen, mutmaßt Johannes Wolf.

Die Online-Fitness ist für Übungsleiterin mittlerweile mehr als nur ein Ausweichprogramm im Lockdown. Das Angebot läuft seit März ununterbrochen. Carmen Pfeuffer glaubt, dass sie es auch dann aufrecht erhalten wird, wenn wieder ganz normaler Sport im Freien oder der Halle möglich sein wird.

Sie ist überzeugt, dass Live- und Onlinekurse künftig nebeneinander existieren werden. Im Sommer war das schon so. Und beide Varianten hatten ihr Publikum. Die Online-Kurse waren auch ohne Lockdown gut besucht. Mittlerweile bietet die Münnerstädterin schon viermal in der Woche ein Training übers Internet an.

Für den TSV ist Bodystyling übers Netz im momentanen Lockdown die einzige Sportmöglichkeit, die er seinen Mitgliedern anbieten kann. Doch selbst ohne Corona ist für den Verein der Online-Kurs in diesem Winter eine echte Option. Denn für die große Gruppe der TSV-Mitglieder, die den Kurs besuchen, würde der Platz in den Schulturnhallen nicht ausreichen und die Mehrzweckhalle steht wegen der laufenden Sanierung in den nächsten Monaten nicht zur Verfügung.

Info: Wer mehr erfahren möchte, kann sich an den TSV Münnerstadt wenden oder auf der Homepage von Carmen Pfeuffer informieren. Dort werden Ablauf und die technischen Voraussetzungen genau erläutert. www.carmenpower.de