Lange hat Stadtpfarrer P. Markus Reis überlegt, ob es möglich ist, in diesem Jahr die Tradition der Maiandachten und Gottesdienste an der Talkirche wieder aufzunehmen. "Nach einigen Überlegungen und Rücksprachen mit Anna Hümpfner, Peter Rottmann und den Gottesdienst-Beauftragten meine ich, dass wir die Gottesdienste und Maiandachten in der Talkirche durchführen", so Pater Markus in einer Information. Voraussetzung ist dabei, dass solche Gottesdienste von Seiten der Diözese und der Regierung erlaubt bleiben.

Allerdings gibt es klare Vorgaben dazu. Die Gottesdienste finden alle auf dem Wiesengelände der Talkirche vor dem Freialtar statt. Die einzelnen Plätze, wo Gläubige stehen können, werden markiert. Maximal zwei Gläubige aus einem Haushalt können gemeinsam einen markierten Platz einnehmen. Sitzmöglichkeiten müssen die Gläubigen selbst mitbringen. Es gilt die Abstandsregel von zwei Metern. Der Zugang wie auch der Weggang werden von Helfern geregelt. Die Höchstteilnehmerzahl hat die Pfarrgemeinde auf 70 Personen festgelegt. Es besteht Maskenpflicht. Gemeindegesang ist nicht möglich. Während und nach dem Gottesdienst ist nach Angaben von P. Markus Reis keine Gruppenbildung erlaubt.

Zu den jeweiligen Terminen ist die Talkirche für ein persönliches Gebet geöffnet. Das kleine Gotteshaus darf allerdings nur einzeln und mit Abstand betreten werden. Mehr als zehn Personen dürfen nicht zusammen im Gotteshaus sein. Auch hier gelten die üblichen Abstandsregeln und die Maskenpflicht.

Termine im Mai

An der Talkirche wird es im Mai zwei Messfeiern, am 1. und 24. Mai, jeweils um 10.30 Uhr geben. Die Maiandachten finden statt am 1., 2., 9., 13., 16., 23., 24. und 30. Mai statt.

Für alle Gottesdienste ist eine Anmeldung bis zwei Tage vorher unter der Telefonnummer: Tel. 09733/9630 oder über E-Mail pfarrei.muennerstadt@bistum-wuerzburg.de erforderlich.

Die Saison an der Talkirche wird am Samstag, 24. April, mit einem Gottesdienst am Freialtar eröffnet. Beginn der Messe ist um 18.30 Uhr. Es gelten auch hier die oben genannten Regelungen. Anmeldung für diesen Gottesdienst ist jedoch nicht erforderlich. Die an diesem Termin sonst übliche traditionelle Markusprozession entfällt.