Anja Dittmar hat eine Idee aus dem Internet aufgegriffen und bemalt mit ihren Töchtern Emelie (elf Jahre) und Leni (sieben Jahre) seit gut einer Woche selbst gesammelte Steine; diese legen die Maßbacherin und ihre Töchter am Brunnenlauf ab, um anderen Menschen eine Freude zu machen.

Unter dem Schlagwort/Hashtag "FrankenStones" gibt es eine Steinmalaktion im sozialen Netzwerk Facebook. Dort hat Anja Dittmar davon gelesen. Das brachte sie auf die Idee, dass es eine schöne Sache für Maßbach wäre, mit selbstbemalten Steinen den Marktplatz zu schmücken, zumal durch die Corona-Krise der klassische Osterschmuck fehlt.

So haben sie und ihre Töchter angefangen, passende Steine zu suchen und diese bemalt. Die Motive sind farbenfroh. Den Anfang haben Anja, Emelie und Leni mit einem Regenbogen gemacht. Dann kamen viele andere Motive hinzu, auch Osterhasen sind natürlich dabei.

"Wir wollen anderen Menschen Mut machen", sagt Emelie. Wer am Maßbacher Marktplatz vorbei geht, solle sich freuen am Anblick. Und die Steine sollen in Zeiten von Corona auch Hoffnung machen, dass es bald wieder besser wird, meint die Elfjährige.

Anja Dittmar findet, dass in diesen Zeiten solche kleinen Gesten wichtig sind. Sie sollen die Passanten aufmuntern. Außerdem ist die Aktion eine gute Möglichkeit, den Kindern Abwechslung in den Alltag zu bringen, erläutert Anja Dittmar.Sie hätten viel Spaß am Steinesammeln und bemalen, sagt die Maßbacherin.