Er erinnert an den Einzug Jesu in Jerusalem. Auch in der Behinderteneinrichtung des Dominikus Ringeisen Werkes im Kloster Maria Bildhausen war der Gottesdienst entsprechend gestaltet. Dort segnete Pater Gottfried Scheer die Palmzweige auf einem Tisch und die, die die Gläubigen dabei hatten. Dann zog man in das Gotteshaus ein.


Beginn der Karwoche

Der Pater sagte den Gläubigen, dass Jesus seine Jünger gebeten hatte, ihm eine jungen Esel zu besorgen, auf dem er nach Jerusalem reiten könnte. Wenn der Besitzer fragten sollte für wen der Esel ist, sollten sie sagen "Der Herr braucht ihn." So besorgten sie den Esel und Jesus ritt in Jerusalem ein und wurde hier begrüßt. Im Gottesdienst lasen dann Schwestern und Pfarrer die Leidensgeschichte, die aufzeigte, dass mit dem Palmsonntag die Karwoche beginnt und die Kirche an das Leiden und Sterben Jesu erinnert.