Am Sonntag, 21. März, ist Welt-Down-Syndrom-Tag. Weltweit gibt es dazu verschiedene Aktionen. Eine davon ist in diesem Jahr der Bunte-Socken-Aufruf. Auch die Offene Behindertenarbeit (OBA) des Dominikus-Ringeisenwerks Maria Bildhausen beteiligt sich an dieser Aktion und wünscht sich viele Mitstreiter aus der gesamten Region.

Alexander Schmidt von der OBA hofft, dass die Menschen dem Bunte-Socken-Aufruf folgen und damit ein Zeichen setzen für die Vielfalt der Menschen. Wer mitmachen möchte, kann sich zwei unterschiedlich farbige und bunte Socken anziehen, ein Foto davon machen und an die OBA mailen. Alexander Schmidt freut sich aber auch über gemalte oder gebastelte, bunte und fröhliche Bild-Einsendungen.

Aktionstag seit 2006

Weltweit soll an diesem Tag durch die Aktionen das öffentliche Bewusstsein für Trisomie 21 (Down-Syndrom) gesteigert werden, erläutert Alexander Schmidt. Mit dem Bunte-Socken-Aufruf soll verdeutlicht werden, "dass wir alle verschieden sind und verschieden sein sollen", meint der OBA-Leiter. Den Welt-Down-Syndrom-Tag gibt es seit 2006. Seit 2010 ist mit diesem Tag auch die Verleihung des World Down Syndrom Awards verbunden, mit dem neben wissenschaftlichem und medizinischem Engagement zum Thema auch ehrenamtlicher Einsatz gewürdigt wird.

Die Offene Behindertenarbeit Maria Bildhausen teilt mit, dass das schönste Bild aus allen Einsendungen mit einem Preis prämiert wird.

Die schönsten Beiträge sollen - sofern es von den Einsendern erlaubt wird - auf der Homepage der OBA veröffentlicht werden, so Alexander Schmidt.

Die Fotos können an folgende E-Mail-Adresse geschickt werden: oba@drw-bildhausen.de