Weil im Vorfeld schon geeignete Kandidaten kontaktiert worden waren, gingen die Neuwahlen beim SV Rothhausen zügig vonstatten. Markus Röß schied aus dem Dreierkollegium des Vorstandes mit Bernd Müller und Fabian Wiener aus. Als sein Nachfolger wurde Jens Wagner gewählt. Für den verstorbenen Helmut Rottmann musste ein neuer Vereinskassier gefunden werden. Diese Aufgabe übernimmt künftig Markus Müller. Wiedergewählt wurden Bernd Müller und Fabian Wiener aus dem Dreiervorstand, sowie Moritz Dekant als Schriftführer und Dominik Englert als Abteilungsleiter für die Sparte Fußball. Damit war die Vereinsspitze wieder komplett. Alle weiteren Positionen konnten per Akklamation vergeben werden.

Etwas weniger Mitglieder

Für den Vorstand hielt Bernd Müller Rückblick und Ausschau. Er beklagte ein sinkendes Interesse an den Angeboten des Vereins. Die Veranstaltungsanzahl sei ohnehin schon zurückgeschraubt worden, doch auch bei den noch verbliebenen Angeboten wie Kirchweih, Faschingstanz, Preisschafkopf oder Kabarett-Abende wird es immer schwieriger, das Sportheim voll zu bekommen. Nach zuletzt leichten Zuwächsen ist nun auch die Mitgliederzahl um drei Personen auf 138 gesunken.

Sportverein feiert

Große Hoffnungen setzt der Verein in diesem Jahr auf das "Fest der 3 Vereine", das am 20./21. Juli zusammen mit dem Schützenverein und der Feuerwehr gefeiert wird. Der Sportverein wird in diesem Jahr 60 Jahre alt, und bei einem Kommersabend im April sollen langjährige Mitglieder geehrt werden. Zum "Fest der 3 Vereine" wird das Gaukönigsschießen vom Schützengau Schweinfurt in Rothhausen ausgetragen. An insgesamt 15 Schießabenden im Vorfeld wird der beste Schütze im Schützenhaus ermittelt. Die Proklamation des Siegers soll im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen. Um diesen dann gebührend zu feiern, werden am Abend die Frankenräuber auf dem Festgelände an der Schulturnhalle für Stimmung sorgen.