Für lachende Kinder in Ruanda gestaltete der Gesangverein "Liedertafel" unter Leitung von Dirigentin Annemarie Krenzer ein Benefizkonzert. Die Initiative ging dabei von Petra Rohracker aus, der das Hilfsprojekt "Abana Baseka - Lachende Kinder" ein persönliches Anliegen ist. Sie selbst hat bei einer Reise nach Ruanda gesehen, wie die Spendenbeiträge aus Deutschland den Kindern dort helfen können. Anlässlich ihres 60. Geburtstages hatte sie das afrikanische Land bereist und dortige Hilfsprojekte von Abana Beska besucht. "Ich möchte helfen",betonte sie. Deshalb hatte sie die Veranstaltung in der Alten Aula angeregt und die beiden Chöre als Mitstreiter gewinnen können.
Yvonne Sturmat führte durch das abwechslungsreiche Programm. Mit adventlichen Liedern wie "O macht die Tore weit" oder "Es kommt eine schöne Zeit" sowie mit geistlichen Liedern wie "Das Morgenrot-Gebet" gestaltete der Männerchor seinen Part. Der Frauenchor überraschte mit Liedern, die der Ruandese Patrick Niyigena auf Trommeln begleitete. Die Frauen sangen dazu unter anderem ein südafrikanisches Traditional aber auch geistliche Lieder wie "Vom Flügel eines Engels berührt". Beendet wurde das Konzert mit dem gemeinsam gesungenen Lied "Halleluja" von Leonhard Cohen.
Dekan Andreas Krefft (Bad Neustadt) informierte im Rahmen der Veranstaltung über die Ruanda-Hilfe und zeigte Fotos von Ruanda und von den dort laufenden Hilfsprojekten, zum Beispiel ein Kindergarten.
Petra Rohracker bedankte sich bei den Mitgliedern der Liedertafel für die Unterstützung. Der Abend sei ein musikalisches Glanzstück gewesen, stellte sie fest.