Neben Kunstwerken aus Holz kann dort auch die Arbeit von Steinmetz Wolfgang Beyer bewundert werden. Angeboten werden außerdem Töpferwaren, die Vorführungen am mobilen Sägewerk geben Einblicke in die Holzverarbeitung. Ein besonderes Highlight sind die Alpakas, die von einem Züchter vorgestellt werden. Natürlich können diese gestreichelt werden, man kann auch die aus ihrem Fell gewonnene Wolle und Kleidung erwerben.
Der Künstler Konrad Albert ist ebenso vor Ort und fertigt Portraitzeichnungen an. Außerdem zeigt Robert Reuscher sein liebevoll hergerichtetes "Dieselross", auch ein von ihm umgebauter Schäferwagen kann näher in Augenschein genommen werden.
Kuchen und Original Thüringer Bratwürste werden angeboten. Natürlich zeigt Robert Reuscher, der als gelernter Bauschlosser im Naturpark Rhön arbeitet, ebenso, wie seine Holzkunst entsteht: Mit seiner Motorsäge lässt er live vor den Augen der Besucher neue Kunstwerke entstehen.
In der Scheune sind seine Werke zu sehen, die er bislang gemacht hat. Hauptsächlich Tiere stehen im Fokus seiner Kunst. Weitere Informationen gibt es unter http://www.reuschers-kunstscheune.de/