Die Abwesenheit der Bewohner nutzte am Sonntagnachmittag ein Einbrecher aus, um gewaltsam in ein Einfamilienhaus in Bad Königshofen im Landkreis Rhön-Grabfeld (Unterfranken) einzusteigen. Der Unbekannte entwendete Bargeld im mittleren dreistelligen Bereich, berichtet die Polizei. Dabei bestahl er sogar die Kinder der Familie. Zur Aufklärung der Tat hofft die Schweinfurter Kripo unter anderem auch auf Zeugenhinweise.

Zwischen 16.30 bis 18.45 Uhr gelangte ein Unbekannter gewaltsam über die Terrassentür in das Haus in der Raiffeisenstraße. Der Täter suchte im gesamten Haus nach Wertgegenständen und machte auch vor dem gesparten Taschengeld der Kinder nicht halt. Aus den Spardosen der Kinder entwendete er Bargeld im dreistelligen Bereich und machte sich unerkannt aus dem Staub.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt führt die weiteren Ermittlungen und setzt alles daran den Täter und "Taschengelddieb" zu ermitteln. Zeugen, die im relevanten Zeitraum im Bereich der Raiffeisenstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten sich unter Telefon 09721/2021731 zu melden.