Bad Kissingen — Was da mit dem sperrigen Namen Hilfmittelmesse des BBSB daherkommt, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als Ausstellung mit einer Vielzahl an Geräten für Sehbehinderte und Blinde, die deren problematischen Alltag ein wenig leichter machen sollen. Denn gerade das "nähere Hinsehen" ist das große Problem einer wachsenden Bevölkerungsgruppe, die sehgeschädigt ist, erklärt Karl-Heinz Paul, Blinden - und Sehbehindertenberater aus
Hammelburg. Da ist die Ausstellung vor Ort willkommener Anlass auszuprobieren, was das Leben für sehbehinderte Menschen leichter macht.
Dass die Messe - eingebunden in die Woche des Sehens - gut zum Gesundheitsstandort Bad Kissingen passt, stellte auch Landrat Thomas Bold als Schirmherr fest und dankte dem Ehepaar Paul, dem es gelungen sei, namhafte Aussteller nach Bad Kissingen zu holen. Am Freitag und Samstag boten die Firmen bewährte und neue Hilfsmittel zum Kennenlernen und Ausprobieren, aber auch zum Kauf an. Tipps und Tricks für den Alltag gab eine Low Vision-Trainerin. Komplettiert wurde das Programm durch Informationen über Barrieren in Umwelt und Verkehr und Vorträge rund um das Sehen, das den meisten Besuchern eben nur mit Hilfsmitteln möglich ist.
Das gilt auch für Heinrich Wöhning aus Hausen, der seine seit Jahren zunehmende Sehschwäche schon mit sprechendem Handy, Bildschirmlesegerät und Leuchtlupe zu kompensieren versucht und für diese Messe extra seinen Urlaub verschoben hat.
Er kämpft mit den Tücken des Alltags, lässt sich aber ein aktives selbstbestimmtes Leben nicht nehmen. Seine Frau kreuzt ihm besonders lesenswerte Artikel an, lacht er "und mit dem Lesegerät kann ich dann auch die Saale Zeitung lesen". Wenn es noch schlimmer käme, bräuchte er ein Gerät, das ihm vorliest. Das hofft er nicht und interessiert sich besonders für ein verbessertes, sprechendes Handy, neue Vergrößerungssoftware für Internet und E-Mail Programme und für einen Strichcodeübersetzer, der ihm beim Einkauf zum Beispiel mitteilt: "100g Tafel Schokolade, dunkle Ritter Sport mit ganzen Nüssen".