Die Anfahrt zum Konzert fand noch im Regen statt, aber als die Dorfrocker die Bühne betraten, kam pünktlich die Sonne raus. Alleine im Juni spielten sie bereits 25 ausverkaufte Traktorkino- und Bauernhofkonzerte unter anderem im Schwarzwald, in Nordrhein-Westfalen und im Allgäu. Am Donnerstagabend spielte die unterfränkische Band in "heimischen Gefilden" in Schwärzelbach auf der Wiese hinter dem landwirtschaftlichen Betrieb Hoos.

Junior-Chef Christoph Hoos war das Event in Geiselwind zu weit weg. Er schrieb die Dorfrocker an und innerhalb von drei Wochen einigte man sich mit den drei Brüdern, den Auftritt in Schwärzelbach zu realisieren.

Mit rund 400 verkauften Tickets war das Event ausverkauft. Die Fans fuhren fast ausnahmslos mit dem Traktor an. Ob großer PS-Bolide oder Oldtimer - alle Marken und Größen waren vertreten - rund 180 Traktoren.

Eine Million Aufrufe in einer Woche

Neben ihrem Song "Dorfkind" durfte natürlich auch ihr neuester Song "Der King" nicht fehlen. Darin lassen die Dorfrocker die Landwirte hochleben und besingen die Arbeit der Bauern. In weniger als einer Woche erreichten sie mit dem Videoclip zur Single über eine Million Aufrufe bei Facebook und Youtube.

Dass die Dorfrocker sich immer wieder Neues einfallen lassen, zeigt auch die Tatsache, dass sie nicht nur bereits ihre fünfte Single veröffentlichten, sondern auch ihr Ideenreichtum in Sachen Veranstaltungen.

Während andere Künstler sich in Corona-Pause begeben haben oder immer noch befinden, waren die Dorfrocker schon im Sommer 2020 für über 60 Konzerte im Rahmen ihrer "Heldentour" auf der Bühne gestanden. Sie wollen auch in schwierigen Zeiten den Leuten die Möglichkeit bieten Konzerte und Livemusik zu erleben.

Auch in Schwärzelbach nahmen die Besucher dies gerne an. Es herrschte eine gute, ausgelassene Stimmung, egal ob vom Dach des Traktors, vom Frontlader, auf der Heckmulde oder wie die Gruppe junger Damen vom Anhänger aus. Überall ging die Post ab.