Mit einem Rückblick zur Entstehungsgeschichte der Turmglocke an der Kapelle in Westheim am Längberg feierte der KAB-Ortsverband deren 15-jährigen Geburtstag. Albert Vierheilig - seit 54 Jahren Vorsitzender des Verbandes - hatte alle an der Aktion Beteiligten hierzu eingeladen. Zu Beginn der kleinen Feierlichkeit läutete er persönlich die Glocke.

Sichtlich ergriffen erzählte er von den Anfängen des Ortsverbandes und außerdem von der Fahrt in die Eifel zur Glockengießerei. Am liebsten hätte er damals die Glocke gleich mitgenommen. Aber er habe weder das Geld bei sich gehabt, noch hätte sie der Busfahrer mitgenommen. Wieder zu Hause habe er den Mitgliedern des Ortsverbandes den Kauf der Glocke vorgeschlagen - diese stimmten zu.

2005 war es dann so weit. Albert Vierheilig fand Sponsoren zum Ausheben des Fundaments und für das Betonieren. Er sprach in seinem Rückblick kleine Episoden, wie die Nachtwache an der Kapelle an, um das frisch betonierte Bauwerk vor etwaiger Randale zu schützen. Alexander Romeis, von der gleichnamigen Zimmerei, erinnerte sich an das Aufstellen des Turms am 27. Mai zurück.

"Der Turm sieht stabil aus und wird noch Jahrzehnte Sonne und Wind trotzen", meinte der ehemalige Kreisbaumeister Günter Stammwitz. Stammwitz sei es zu verdanken, dass der Bau unkompliziert und unbürokratisch entstanden sei, so Vierheilig. Glücklich zeigte er sich auch darüber, dass sich Sohn Alfred für die nächsten zehn Jahre bereit erklärte, kleinere Reparatur- und Malerarbeiten am Glockenturm zu übernehmen. Stadträtin Gabi Ebert sicherte dafür ein kleines Budget für benötigte Materialien zu. 15 Jahre seien ein Grund zum Gratulieren bedankte sie sich - auch im Namen des Bürgermeisters - bei der Familie Vierheilig mit einem Hammelburger Tropfen.

Ihre Glückwünsche überbrachten auch Janette Meth vom KAB Sekretariat Schweinfurt und der ehemalige Diözesan Sekretär Christopher Ißling. Gegenüber den 54 Jahren von Vierheilig, habe er nur ein kleines Zeitfenster mitgestaltet, so Ißling. Die Zusammenarbeit mit der KAB Westheim sei immer reibungslos verlaufen.