In seinem Tätigkeitsbericht ging Scherpf auf die zahlreichen Musikeinsätze der Diebacher Blaskapelle ein. So nahmen die Musiker an Festen im Ort und der Umgebung teil. "Oft wird es viel zu wenig geschätzt, wie viel ihr zu einem lebendigen Dorfleben beitragt", sagte Ortsbeauftragte Elisabeth Assmann. Im Namen der Diebacher Vereine dankte Fritz Gensler für die vielen Einsätze der Blaskapelle.

Scherpf appellierte an die 29 aktiven Musiker, so oft wie möglich zur Probe zu kommen. Er zeigte aber auch Verständnis dafür, dass dies aus beruflichen Gründen nicht immer einfach ist. Scherpf erklärte: "Wenn die Spieler bei jeder Probe und jedem Einsatz da sind, kommen wir auf 75 Termine im Jahr."

Mit der Schüler- und Jugendausbildung äußerte sich Frank Hauk zufrieden: Vier Kinder sind im zweiten Jahr der Bläserklasse in Untererthal, fünf Kinder aus Diebach spielen in der Jugendkapelle in Untererthal