Der Rhönklub-Zweigverein Schondrahöhe lebt weiter. Vorsitzender Alexander Zöller erhielt den Rückhalt für die gewünschte Ämterverstärkung im Vorstand. Auf der außerordentlichen Mitglieder-Versammlung am Freitag stand er als Kandidat zur Verfügung und wurde prompt zum 1. Vorsitzenden wiedergewählt.


Jugendleiter wird noch gesucht

Stefan Bornkessel wurde als 2. Vorsitzender im Amt bestätigt, und im neuen Amt des 3. Vorsitzenden ist jetzt Markus Haas. Die neue Schriftführerin heißt Katharina Schuchardt und der neue Kassier ist Michael Zeller. Soweit der engere Vorstand. In weiteren Ämtern sind Christiane Bornkessel als neue Wanderwartin, Robert Koch als Wegewart, Stefan Selbert als Naturschutzwart, Claudia Wagenpfahl als Jugendwartin und Edeltraud Brustmann als Jugendleiterin anzutreffen. Vakant ist das Amt des Kulturwartes, und ein weiterer Jugendleiter wird ebenfalls noch gesucht. Sebastian Haas und Eva-Maria Wagenpfahl prüfen die Kasse.
Erleichterung und Freude über den Fortbestand des Vereins machten sich auf den Gesichtern der Mitglieder breit. Es hatte doch seine Wirkung gezeigt, als Zöller auf der vergangenen Jahreshauptversammlung im Frühjahr drohte, für eine erneute Kandidatur nicht mehr zur Verfügung zu stehen, falls er nicht den nötigen Rückhalt im Vorstand bekomme. Das hatte jetzt Erfolg. Zwar seien nicht alle Ämter bis ins Kleinste besetzt, so Zöller, aber die wichtigsten.
Der Volkstanz und fehlende Trachten für die Jugendtänzer genießen jetzt das Augenmerk des Vereins. "Dafür gehen wir an unsere Geldreserven", versprach Zöller. Ungern sehe er allerdings, wenn allein 12 von den 15 Euro Beitrag an den Dachverband nach Fulda gehen. Die Begründung des Dachverbandes, für die Sanierung der Milseburg, sei über die vielen Jahre hinweg langsam kaum mehr glaubhaft. Inzwischen sei wegen des hohen Beitragsanteils Protest in Fulda eingelegt worden. "Mit dem kleinen Restbetrag, der den örtlichen Vereinen übrig bleibt, mühen diese sich ab, um weiterhin zu existieren", sagte Zöller. Trotzdem soll es 2017 in Völkersleier keine Beitragserhöhung geben, stellte er den Antrag.


Langjährige Unterstützung

Die Kirchweih und Heidelsteinfeier im September sowie die Teilnahme am Martinszug im November sind die nächsten größeren Termine für die Rhönklub-Wanderer aus Völkersleier. Der fünfköpfige Vorstand bedankte sich für die langjährige ehrenamtliche Unterstützung bei Elfriede Schneider, Cornelia Koch, Christian Schmitt, Siegfried Plöchinger und Herbert Volpert, die aus ihren Ämtern ausschieden.