Elfershausen
Gemeinderat

Der Dorfplatz soll schöner werden

Planungsbüros sollen Vorschläge bringen und die Kosten für die Arbeiten ermitteln, die auch die Kapellenstraße umfassen.
Den Dorfplatz und die Kapellenstraße in Machtilshausen will der Markt neu gestalten. Planungsbüros, aber auch die Bürger sollen ihre Vorschläge dafür einbringen.
Den Dorfplatz und die Kapellenstraße in Machtilshausen will der Markt neu gestalten. Planungsbüros, aber auch die Bürger sollen ihre Vorschläge dafür einbringen. Foto: Winfried Ehling

Die Kapellenstraße und der Dorf-Platz in Machtilshausen sollen eine Neugestaltung erhalten. Im Rahmen der Bürgerbegehung wurde vorgeschlagen, die Kosten und Fördermittel für diese Maßnahme zu ermitteln. Der Gemeinderat beriet in der Sitzung im Rathaus jetzt über das weitere Vorgehen.

Eingebunden sind der Dorfplatz, die Seitenstreifen der Kapellenstraße. Eine Reparaturmaßnahme beziehungsweise die Neu-Asphaltierung des Dorfplatzes einschließlich des Ausschwemmens der gepflasterten Regenrinnen mit Mörtel (ohne Fördermittel) sollen gegenübergestellt werden. Bürgermeister Johannes Krumm empfahl, mehrere Planungsbüros mit Vorschlägen zu beauftragen. Gemeinderätin Ursula Mützel plädierte dafür, in die Angebote auch das Einbinden eigener Vorschläge zu erlauben, was Krumm bejahte. Die weitere Vorgehensweise blieb der nichtöffentlichen Sitzung vorbehalten.

Ein Bauvorhaben, der Umbau eines Freisitzes zum Wohnraum und die Errichtung eines Balkons über dem Hauseingang in der Schäfer-Siedlung in Elfershausen einschließlich der Befreiungen, genehmigte der Marktgemeinderat ohne Einwände.

Neues Tor für Feuerwehrhaus

Krumm informierte über die in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse. So erhält das Trimberger Feuerwehrgerätehaus ein neues Einfahrtstor zum Preis von rund 8100 Euro. Der jährliche Bedarf für die Gemeinde-Feuerwehren beträgt gut 12 000 Euro. Die Beladung für das neue Mehrzweckfahrzeug der Feuerwehr Elfershausen schlägt mit etwa 5700 Euro zu Buche. Der Rat stimmte zwei Nachträgen am Feuerwehrhaus-Neubau Elfershausen zu. Dies sind ein Geländer am Übungsturm und die Nachbearbeitung der Leimbinder.

Der Markt hat für den Gemeindebauhof ein gebrauchtes Elektrofahrzeug zum Preis von 22.500 Euro erworben. Das Doppelkabinen-Fahrzeug ist viereinhalb Jahre alt und weist eine Gesamtleistung von rund 45 000 Kilometer auf.

Wie der Bürgermeister bekannt gab, ist eine zusätzliche Gemeinderatssitzung am 8. Juli um 17 Uhr vorgesehen. Einziges Thema ist ein Lebensmittelmarkt in Elfershausen. Dazu will der Betreiber ein Konzept vorstellen. Der Sandsteinplatten-Verkauf für den Weg zum Trimberger Tretbecken wird gut angenommen. Mehr als zwei Drittel der Belag-Platten sind verkauft, acht Exemplare stehen noch zur Disposition.