Die Kunstaktion Mail-Art Bocksbeutel ist auf eine große Resonanz gestoßen. "Ich habe mich vor allem gefreut, dass so viele regionale Künstler sich beteiligt haben", sagt Roland Halbritter. Der Erfolg bedeutet für ihn nun einiges an Arbeit.

Auf Biertischen ausgebreitet liegen unzählige Postkarten und andere Einsendungen in der ehemaligen Schreinerei Heinickel. Halbritter muss sie sichten, sortieren und überlegen, wo er was hinhängt. Bis Freitag kommender Woche muss aus dem Berg an Post eine Ausstellung in der Werkstatt entstehen.

Sie ist der Jubiläumsbeitrag von Kulturbunt. Halbritter unterstützt den Verein. Er hatte im vergangenen Jahr Künstler aufgerufen und angeschrieben, ihm Postkarten zum Thema Bocksbeutel zu schicken. Mail-Art nennt sich diese Kunstform, wobei der Versandweg teil der Aktion ist.

Der Bocksbeutel hat bei den Künstlern unterschiedliche Assoziationen geweckt.