Rund 80 Storchenfreunde haben mit Hammelburger Storchenwein auf die gelungene Aufzucht am Mönchs turm angestoßen. Jochen Willecke vom Bund Naturschutz fasste das Storchenjahr 2014 zusammen. Nach kurzer Aufregung wegen Kämpfen rund ums Nest erfolgte die Aufzucht der vier Störche reibungslos. Kurz vor dem Jungfernflug der Hammelburger Störche, der rein rechnerisch 60 Tage nach dem Schlüpfen ansteht, ist alles wieder im Lot im Hause Adebar.

Jochen Willecke wird öfters in der Nähe des Mönchsturms zu finden sein, weil er den ersten Ausflug live miterleben möchte. Wichtig ist in der sensiblen Phaser der ersten Flüge der Jungstörche, dass die Hunde angeleint bleiben und Spaziergänger Abstand von den Schreittieren halten. Die Jungvögel brauchen ihre Kraft für ihre Flugübungen. Falls es zu kritischen Situationen kommen sollte, wie etwa 2012, als ein Jungtier vom Dach in einen Hinterhof abrutschte, steht Willecke als Ansprechpartner bereit unter Tel.: 09732/ 4180.

Mit den beiden Jungstörchen in Westheim, die in der vergangene Woche beringt wurden, sind die Naturfreunde im Landkreis Bad Kissingen mit diesem Storchenjahr zufrieden. Anders als 2013 hat das Wetter bei der Aufzucht mitgespielt.

Nachbar Conny Albert kam zum Storchenfest mit seinem Schifferklavier und spielte unter anderem sein selbstverfasstes Storchenlied und weitere Mundartlieder. Christian Fenn, der die Storchencam betreut und sehr intensiv Kommentare schreibt und Detailfotos ins Netz stellt, hat wie in den vergangenen Jahren treue Fans, die online das Leben im Nest der Störche verfolgen: "Die Anteilnahme der Bevölkerung am Storchenleben nach wie vor ungebrochen." Für das Storchenfest hatte Fenn Storchenfotos vorbereitet, die Besucher gegen eine Spende als Erinnerung mit nach Hause nehmen konnten. Der Blick direkt ins Nest durch das Spektiv ist nicht nur für Kinder ein Erlebnis. Bis zum Abflug in den Süden können die Hammelburger und ihre Gäste die Jungvögel noch einige Wochen genießen.

Informationen Mehr Infos zum Artenschutz der Bund-Naturschutz-Kreisgruppe sind am Sonntag beim Klaushoffest sowie auch am 27. Juli beim BN-Sommerfest auf der Trimburg erhältlich.