In dieser Woche startete die Einrichtung der Baustelle. So sind die Abschnitte entlang des Bachs nun abgesteckt. In der kommenden Woche sollen dann die eigentlichen Arbeiten beginnen - vorausgesetzt, dass Regen den Boden bis dahin nicht zu sehr aufgeweicht hat. Denn das Gelände erfährt eine Umformung.

Der Deisselbach wird renaturiert. Sein Lauf soll mäandrieren und vielfältigere Lebensbereiche bieten, wie Valtin Dietz vom Landschaftsarchitektur-Büro Dietz und Partner auf Nachfrage erklärte. Dadurch soll der Deisselbach den Charakter eines Wiesenbachs gewinnen. Bisher ist er eher ein Graben, der fast schnurgerade verläuft. An einer Stelle des Bachlaufs entsteht außerdem ein Wasserspielplatz.

Die Geländearbeiten werden laut Dietz bis zum Ende des Sommers dauern. Dann folgt die Ausstattung des Mehrgenerationenplatzes. Das Beachvolleyball-Feld bleibt erhalten. Ein neues Spielgerät kommt dazu und eine Boule-Fläche.

Es soll keine strikte Trennung in Bereiche für Jung und Alt geben. "Es war uns wichtig, dass es eine lebendige Angelegenheit wird", sagte Dietz.

Die Einweihung des neuen Mehrgenerationenplatzes soll im Frühjahr des kommenden Jahres stattfinden. Bürgermeister Karlheinz Kickuth (SPD/ FWG) hofft, dass sich Ehrenamtliche finden, die Verantwortung für den Platz übernehmen. Sie könnten zum Beispiel Boule-Spiele organisieren. "Der Platz muss belebt werden", erklärte der Bürgermeister.