Das Polizeipräsidium Unterfranken meldete am Dienstag (4. Oktober 2022) einen Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in Hammelburg im unterfränkischen Landkreis Bad Kissingen. Bei dem Brand wurden mehrere Personen leicht verletzt.

Gegen 18 Uhr war bei Feuerwehr und Rettungsdienst die Mitteilung über einen Brand in der Adolf-Kolping-Straße eingegangen.

Feuerwehr in Hammelburg im Einsatz

Zur Brandbekämpfung waren die Freiwilligen Feuerwehren aus dem Landkreis im Einsatz. Die Rettungskräfte bekamen den Brand schnell unter Kontrolle, sodass ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindert werden konnte. Die Einsatzkräfte konnten die Bewohner schnell in Sicherheit bringen.

Insgesamt sechs Personen haben infolge des Feuers eine Rauchgasvergiftung erlitten. Zwei davon sind Rettungskräfte der Feuerwehr. Dem aktuellen Sachstand nach handelt es sich dabei um leichte Verletzungen. Zudem entstand ein beträchtlicher Sachschaden.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat noch am Abend die Ermittlungen wegen möglicher Brandstiftung übernommen. Zeugen, die gegebenenfalls verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden dringend gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Schweinfurt unter Telefonnummer 09721/202-1731 zu melden.

War es Brandstiftung? Polizei sucht Zeugen

Auch sollen sich Personen bei der Kriminalpolizei Schweinfurt melden, die Antworten auf die folgenden Fragen geben können:

• Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen?
• Wer kann etwas zur Brandentstehung sagen?
• Wer hat möglicherweise Bilder oder Videos von dem Brand oder dem Einsatz der Rettungskräfte gefertigt?

Entsprechende Foto-, Video- oder Audioaufnahmen vom Ereignisort, beziehungsweise aus der unmittelbaren Umgebung des Geschehens im Zeitraum von 17.30 Uhr bis 06.00 Uhr am Folgetag sind besonders relevant.