Absolut zeitlos und dennoch immer überraschend aktuell sind die kleinen handlichen Bücher im Westentaschenformat des Bad Kissinger Autors und Theologen Rainer Haak (74). Mit einer Gesamtauflage von neun Millionen Exemplaren gehört er längst zur ersten Riege deutscher Bestseller-Autoren.

Erst im März erschien mitten im zweiten Corona-Lockdown sein Büchlein "77 mal Zuversicht". In seinem jetzt Anfang September veröffentlichten Buch "77 mal Freundschaft" erinnert Haak nach Monaten der Kontaktbeschränkungen und Trennung von Angehörigen und Freunden in 77 kurzen Geschichten und Gedichten an die Bedeutung zwischenmenschlicher Nähe und Verbundenheit, denn "mit jeder Freundschaft wird unsere eigene kleine Welt etwas größer und lebenswerter".

Nur selten Treffen

"Meine Frau und ich sind ja noch relativ neu in Bad Kissingen", denkt der erst seit Herbst 2018 in der Kurstadt lebende Hamburger an die vergangenen 18 Monate zurück. "Wir haben hier mehr Zeit mit Corona als ohne verbracht." Begegnungen seien fast unmöglich gewesen. Nur gelegentliche, fast konspirativ wirkende Treffen mit einer Freundin hätten ihm und seiner Frau über diese lange Zeitspanne hinweggeholfen. Anderen ist es ähnlich ergangen.

In dieser Zeit des Alleinseins wurde sicher manchem erst bewusst, wie wichtig doch Freundschaften sind. "Denn gerade in schwierigen Zeiten lernen wir, unsere Freundschaften umso mehr zu schätzen."

In seinem neuen Buch "77 mal Freundschaft" feiert der Autor - wie in den früheren drei Bänden der "77 mal"-Reihe wieder mit 77 kurzen, unterhaltsamen und nachdenklichen Geschichten und Gedichten - die Freundschaft zwischen Einheimischen und Fremden, zwischen Jung und Alt oder zwischen Ländern.

Es geht um kurze intensive Freundschaften, aber auch um solche, die ein Leben lang halten. Freunde vergleicht Haak mit "Oasen in der Wüste unserer Welt. Orte, wo das Leben einlädt, Rast zu machen", wie es in einem seiner Gedichte heißt.

Zum Nachdenken

"Unser Gemeinwesen, jede Nachbarschaft, jeder Ort ist angewiesen auf intensive, positive Verbindungen und Begegnungen", weiß der einstige Theologe Haak aus Erfahrung. "Das haben die vergangenen Monate deutlich gemacht." Sein Buch "77 mal Freundschaft" versteht er deshalb als "meinen Dank an alle Freunde und Freundinnen".

Der nur 192 Seiten schmale Band regt zum Nachdenken über die Bedeutung menschlichen Miteinanders an. Deshalb eignet es sich auch als kleine Dankesgabe für die beste Freundin oder den besten Freund, um zu sagen: "Wie schön, dass es dich gibt."

Vom Autor signierte Exemplare des neuen Buches gibt es in der Bad Kissinger Buchhandlung "seitenweise" (Ludwigstraße 21).

Rainer Haak: "77 mal Freundschaft", Verlag bene!, gebunden, 192 Seiten, Preis: 10 Euro,

ISBN: 978-3-96340-188-6.