Die Freiwillige Feuerwehr in Steinach ist gut aufgestellt, das wurde bei der Jahreshauptversammlung deutlich. Die letzte Jahreshauptversammlung hatte im Januar 2020 stattgefunden. Somit blickten der Kommandant Jens Endreß und der 2. Vorsitzende Michael Schäfer bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung gleich auf die vergangenen zweieinhalb Jahre zurück.

1. Kommandant Jens Endreß berichtete von 24 technischen Hilfeleistungen und acht Brandeinsätzen. Ein Kamerad hat die Ausbildung zum Maschinisten erfolgreich abgeschlossen und es konnten vier weitere Atemschutzgeräteträger dazu gewonnen werden. Der Fokus für die Zukunft liegt unter anderem auf der Anschaffung des neuen LF10 und dem Neubau des Feuerwehrhauses.

Im März 2020 musste der Übungsbetrieb auf ein Minimum reduziert werden. Der Gruppenführer Christian Kuhn berichtete über die in der Zeit nur eingeschränkt möglichen Übungen.

Atemschutzgerätewart Thomas Baumgart informierte die Versammlung über den aktuellen Stand in Sachen Atemschutz. Übungen für die 13 Atemschutzgeräteträger konnten im Atemschutzzentrum Oberthulba pandemiebedingt nicht stattfinden.

Der 2. Vorsitzende Michael Schäfer berichtete von verschiedenen Aktivitäten im letzten halben Jahr. Nach zwei Jahren Pause konnte der 4. Vatertagsfeetz mit dem 2. Stänicher Oldtimertreffen auf dem Festplatzgelände wieder stattfinden. Bei Kaiserwetter waren viele Besucher gekommen, um die rund 70 Fahrzeuge zu bewundern. Auch das Sonnwendfeuer konnte seit zwei Jahren erstmals wieder abgehalten werden.

Ehrungen für 25 und 40 Jahre

Kommandant Jens Endreß ehrte Andreas Freibott, Markus Hochmuth und Matthias Bühner für 25 Jahre Mitgliedschaft. Gerhard Dünisch und Thomas Alles blicken auf eine 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr zurück.

Auf Grund des Ausbildungs- und Leistungsstandes konnten sechs neue Feuerwehrfrauen und -männer in den aktiven Dienst aufgenommen werden: Dominik Baumgart, Dominik Dünisch, Theresa Elbert, Lea Hetzel, Emelie Heinisch, Melina Rupp. Weiterhin konnte drei Feuerwehranwärter in die Wehr aufgenommen werden.

Neuwahl

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Christian Kuhn als 2. Kommandant bestätigt, ebenso Matthias Kirchner als Kassier, Matthias Bühner als Schriftführer, Daniel Bocklet und Andreas Alles als Vertrauensleute und Karl Göb sowie Robert Roßhirt als Kassenprüfer.

In seinen Grußworten bedankte sich Gemeindevertreterin Marion Albert stellvertretend für den 1. Bürgermeister für den geleisteten Dienst und überbrachte Grüße von der Marktgemeinde.

Kreisbrandinspektor Ronald Geis lobte die gute Zusammenarbeit in der Wehr und überbrachte Grüße von der Feuerwehrführung. Er verwies auf die Wichtigkeit der Übungen.